Wirtschaftsnachrichten | Berliner Sonntagsblatt

Aktuelle Nachrichten

Wirtschaftsnachrichten aus Deutschland und der Welt. Die E&G Multi-Media24, verantwortlich als Betreiber der Seite "Berliner-Sonntagsblatt.de", weist hiermit ausdrücklich darauf hin, dass die Artikel Werbung enthalten! Für enthaltene Links zu anderen Seiten sind ausschließlich dessen Seitenbetreiber verantwortlich.  

Zurück zur Startseite
 
 



Bericht:
Wirtschaftsnachrichten: - Die US-Börsen haben sich am Montag uneinheitlich gezeigt. Zu Handelsende in New York wurde der Dow mit 26.384,77 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,10 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag. Wenige Minuten zuvor war der breiter gefasste S&P 500 mit rund 2.905 Punkten leicht im Minus gewesen (-0,07 Prozent), die Technologiebörse Nasdaq berechnete den Nasdaq 100 zu diesem Zeitpunkt ... Weiterlesen!
US-Börsen uneinheitlich - Goldpreis schwächer
US-Börsen uneinheitlich - Goldpreis schwächer
Bericht:
Wirtschaftsnachrichten: - Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) hat die Europäische Union aufgefordert, "selbstbewusst und aktiv" in die anstehenden Handelsgespräche mit den USA zu gehen. "Der Abbau von Industriegüterzöllen und erleichterten Konformitätsbewertungen wird erheblich zur Vertiefung der transatlantischen Beziehungen beitragen", sagte BDI-Präsident Dieter Kempf am Montag in Berlin. Denn täglich würden ... Weiterlesen!
BDI mahnt EU zu Selbstbewusstsein in US-Handelsgesprächen
BDI mahnt EU zu Selbstbewusstsein in US-Handelsgesprächen
Bericht:
Wirtschaftsnachrichten: - US-Präsident Donald Trump hat dem US-Flugzeugbauer Boeing empfohlen, die umstrittenen 737-Max-Modelle umzubenennen. "If I were Boeing, I would FIX the Boeing 737 MAX, add some additional great features, & REBRAND the plane with a new name", schrieb Trump am Montag bei Twitter. Kein Produkt auf der Welt habe Schaden wie die 737-Max-Modelle genommen.
"But again, what the hell do I know?", fügte ... Weiterlesen!
Trump empfiehlt Boeing Umbenennung der 737-Max-Modelle
Trump empfiehlt Boeing Umbenennung der 737-Max-Modelle
Bericht:
Wirtschaftsnachrichten: - Im Dieselskandal hat die Staatsanwaltschaft Braunschweig nach dem Teilabschluss ihrer Ermittlungen Anklage gegen den ehemaligen VW-Chef Martin Winterkorn und vier weitere Beschuldigte erhoben. Vorgeworfen werde den jeweils als Führungskräften eingestuften Personen "eine in einer einzigen strafbaren Handlung verwirklichte Mehrzahl von Straftatbeständen", teilte die Behörde am Montagmittag mit. ... Weiterlesen!
Staatsanwaltschaft erhebt Anklage gegen Ex-VW-Chef Winterkorn
Staatsanwaltschaft erhebt Anklage gegen Ex-VW-Chef Winterkorn
Bericht:
Wirtschaftsnachrichten: - Der Güterumschlag der Seeschifffahrt hat im Jahr 2018 gegenüber dem Vorjahr um 1,7 Prozent zugenommen. Insgesamt wurden 304,7 Millionen Tonnen Güter in deutschen Seehäfen verladen, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Montag mit. 2017 waren es 299,5 Millionen Tonnen.
Die empfangene Gütermenge von ausländischen Häfen stieg um 2,0 Prozent, der Versand in das Ausland um 1,8 Prozent. Der ... Weiterlesen!
Seegüterumschlag legt zu
Seegüterumschlag legt zu
Bericht:
Wirtschaftsnachrichten: - Die Beschäftigtenzahl im Verarbeitenden Gewerbe steigt weiter. Ende Februar 2019 waren in Deutschland knapp 5,7 Millionen Personen in den Betrieben des Verarbeitenden Gewerbes mit 50 und mehr Beschäftigten tätig, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen am Montag mit. Die Zahl der Beschäftigten nahm gegenüber Februar 2018 um 110.000 zu (+2,0 Prozent).
Am stärksten ... Weiterlesen!
Beschäftigtenzahl im Verarbeitenden Gewerbe steigt weiter
Beschäftigtenzahl im Verarbeitenden Gewerbe steigt weiter
Bericht:
Wirtschaftsnachrichten: - In den ersten drei Monaten dieses Jahres hat die Deutsche Bahn (DB) 900 Fernzüge ersatzlos gestrichen und die entsprechenden Verbindungen mit ICEs und ICs ausfallen lassen. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der FDP-Bundestagsfraktion hervor, über welche die "Welt" berichtet. "Im Mittel fielen von Januar bis März circa ein Prozent der Züge auf dem gesamten ... Weiterlesen!
900 DB-Fernverkehrszüge im ersten Quartal ersatzlos gestrichen
900 DB-Fernverkehrszüge im ersten Quartal ersatzlos gestrichen
Bericht:
Wirtschaftsnachrichten: - In Deutschland absolvieren nur wenige Auszubildende während der Lehre einen Auslandsaufenthalt. 2018 gingen 37.623 Männer und Frauen während ihrer Ausbildung ins Ausland, wie aus der Antwort der Bundesregierung auf eine schriftliche Anfrage der FDP-Fraktion hervorgeht, über welche die Zeitungen der Funke-Mediengruppe berichten. Das entspricht 6,3 Prozent aller abgeschlossenen Ausbildungen.
Der Ant ... Weiterlesen!
Auszubildende absolvieren kaum Auslandsaufenthalte während der Lehre
Auszubildende absolvieren kaum Auslandsaufenthalte während der Lehre
Bericht:
Wirtschaftsnachrichten: - Ende 2018 sind rund 10,9 Millionen Personen mit ausschließlich ausländischer Staatsangehörigkeit im Ausländerzentralregister (AZR) erfasst gewesen: Darunter waren rund 266.000 Ausländer aus Staaten außerhalb der EU mit einem Aufenthaltstitel zum Zwecke der Erwerbstätigkeit, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Montag mit. Zum Jahresende 2017 waren es noch 217.000 gewesen. Damit ... Weiterlesen!
Hohe Wachstumsraten bei Erwerbsmigration
Hohe Wachstumsraten bei Erwerbsmigration
Bericht:
Wirtschaftsnachrichten: - Der Nutzfahrzeugbauer Daimler glaubt nicht an die Zukunft von Oberleitungen an deutschen Autobahnen, um Lastwagen im Güterverkehr elektrisch betreiben zu können. "Wir sind davon überzeugt, dass wir mit dem Elektro-Lkw ein flexibles und jetzt schon verfügbares Konzept haben - ohne teure, aufwendige und langwierige Planungsmaßnahmen", sagte ein Daimler-Sprecher der "Welt" (Montagsausgabe). "Der ... Weiterlesen!
Daimler wehrt sich gegen Oberleitungs-Lastwagen auf Autobahnen
Daimler wehrt sich gegen Oberleitungs-Lastwagen auf Autobahnen