Berliner Sonntagsblatt

Deutschlands großes Nachrichten- und Wirtschaftsportal


Die meisten Erwerbstätigen wollen mehr arbeiten
-
Deutschland und Welt: - Die meisten Erwerbstätigen wollen mehr arbeiten. Das zeigen Daten des Statistischen Bundesamtes vom Mittwoch, das sich auf den Mikrozensus und eine Arbeitskräfteerhebung bezieht. Knapp 2,1 Millionen Erwerbstätige im Alter von 15 bis 74 Jahren wünschten sich im Jahr 2019 demnach eine längere Arbeitszeit (Unterbeschäftigte), während fast 1,5 Millionen kürzer arbeiten wollten (Überbeschäftigte).
Die ... Hier weiterlesen!
Immobilienpreise steigen in Coronakrise ungebremst weiter
-
Versicherungen, Immobilien, Finanzen,: -

Die Immobilienpreise in Deutschland steigen auch in der Coronakrise ungebremst weiter. Die Preise für Wohnimmobilien lagen im 3. Quartal durchschnittlich 2,6 Prozent höher als im 2. Quartal. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) am Mittwoch mitteilte, entspricht dies im sogenannten Häuserpreisindex einem Anstieg von 7,8 Prozent gegenüber dem 3. Quartal 2019. Damit stiegen die Preise im 3. ... Hier weiterlesen!

Ein Fahrzeug der Feuerwehr fährt mit Blaulicht über eine Straße. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa/Symbolbild
-

Kurzmeldung:  In Berlin haben in der Nacht zu Mittwoch zwei Autos gebrannt. Wie die Feuerwehr am Morgen mitteilte, brannte zunächst ein Fahrzeug in Lichterfelde, dann ein zweites eine Stunde später in Schöneberg. Beide Wagen seien vollkommen ausgebrannt. Die Polizei konnte zunächst noch keine weiteren Angaben machen. In der Facebook Gruppe „Berlin - Meine Stadt“ findet man weitere interessante ... Hier weiterlesen!

Staatsrechtler hält Amtsdauer von CDU-Generalsekretär für falsch
-
Deutschland und Welt: - Der Staatsrechtler Ulrich Battis hält das Vorgehen der CDU, Paul Ziemiak für vier Jahre zum Generalsekretär zu wählen, für unzulässig. Das schreibt die "Süddeutsche Zeitung". Die Generalsekretäre und politischen Bundesgeschäftsführer von SPD, CSU, FDP, Grünen und Linken sind lediglich für zwei Jahre gewählt.
Und das Parteiengesetz schreibt in Paragraf 11 Absatz 1 vor, dass alle Vorstandsmitglieder ... Hier weiterlesen!
Ein Schild weist auf eine Baustelle hin. Foto: Jan Woitas/zb/dpa/Symbolbild
-

Berlin (dpa/bb) - Die Autobahnauffahrten von der Grenzallee auf die Autobahnen 100 und 113 werden am Mittwochmorgen von 8 Uhr an gesperrt. Wie die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz mitteilte, dauert die Sperrung voraussichtlich bis Mitte Februar 2021. Der Verkehr solle über die Auffahrten an der Buschkrugallee umgeleitet werden. Grund für die Sperrung seien Bauarbeiten, um

... Hier weiterlesen!
Steuerberater fordern wegen Coronakrise Fristverlängerung
-
Deutschland und Welt: - Wegen der Corona-Pandemie soll es mehr Zeit für die Steuererklärung geben. Das fordert der Präsident der Bundessteuerberaterkammer, Hartmut Schwab, und verweist darauf, dass viele Steuerberater durch Anträge für Corona-Hilfen sehr eingespannt seien. Es brauche "ganz dringend eine gesetzlich geregelte Verlängerung der Fristen für die Abgabe der Jahressteuererklärungen 2019 von steuerlich Beratenen ... Hier weiterlesen!
Marie-Anne Raue sitzt im «Restaurant Tim Raue» in Berlin-Kreuzberg. Foto: Nils Hasenau/Restaurant Tim Raue/dpa-tmn/Archivbild
-

Berlin (dpa) - Gastronomin Marie-Anne Raue ist manchmal gestresst vom essen gehen. Wenn am Nebentisch Gäste übersehen werden, mache sie das automatisch nervös: «Ich bin ein sehr sensibler Mensch, der viel wahrnimmt. Mir fällt es sehr schwer, das auszublenden, wenn ich selbst essen gehe», erklärt die 45-jährige Berlinerin. Gemeinsam mit ihrem Geschäftspartner Tim Raue führt sie das gleichnamige ... Hier weiterlesen!

Anetta Kahane, Vorsitzende der Amadeu Antonio Stiftung, spricht bei einer Pressekonferenz. Foto: Michael Kappeler/dpa
-

Berlin (dpa) - Amadeu Antonio Kiowa wurde eingekreist. Sie schlugen mit Baseballschlägern auf ihn ein. Traten gegen seinen Kopf. So lange, bis der Angolaner das Bewusstsein verlor - und zwei Wochen später an Organversagen starb. Genauer gesagt am 6. Dezember 1990. Kiowa war eines der ersten Opfer rechter Gewalt im wiedervereinigten Deutschland.

«Dass sowas passiert, ist heute auf jeden Fall

... Hier weiterlesen!
Lokführergewerkschaft fordert Impfvorrang für Bahnbeschäftigte
-
Deutschland und Welt: - Claus Weselsky, Chef der Lokführergewerkschaft GDL, hat sich für eine rasche Impfung von Bahnmitarbeitern ausgesprochen. Weselsky sagte der "Rheinischen Post", um den Verkehr auf der Schiene auch in Pandemie-Zeiten aufrechtzuerhalten, sei das gesamte direkte Personal aller Eisenbahnverkehrs- und Infrastrukturunternehmen gefordert. "Es ist daher systemrelevant."
Neben Lokomotivführern und ... Hier weiterlesen!
Bahn erwartet Rekordverlust von 5,6 Milliarden Euro
-
Deutschland und Welt: - Die zweite Corona-Welle verschärft die wirtschaftlichen Probleme der Deutschen Bahn. Die Fernzüge sind zurzeit im Schnitt nur noch zu 20 Prozent ausgelastet, die Regionalzüge zu 55 bis 60 Prozent. Laut eines Berichts der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" steuert der bundeseigene Konzern auch deshalb dieses Jahr auf einen Rekordverlust von 5,6 Milliarden Euro zu.
Das gehe aus den Unterlagen für ... Hier weiterlesen!