-

Qatar Airways schließt 2020 mit Übernahme des 53. Airbus A350 ab und bekräftigt Position als größter A350-Betreiber

Qatar Airways schließt 2020 mit Übernahme des 53. Airbus A350 ab und bekräftigt Position als größter A350-Betreiber. Foto: Qatar Airways
Reisen - Unterkünfte - Angebote: -

Frankfurt/Doha (04. Januar 2021) – Qatar Airways freut sich, den letzten Tag des Jahres 2020 mit der Übernahme ihres 53. Airbus A350 abschließen zu können. Mit 34 A350-900 und 19 A350-1000 ist die nationale Fluggesellschaft des Staates Qatar der größte Betreiber von Airbus A350-Flugzeugen und bekräftigt damit ihre Position als ideale Wahl für umweltbewusste Langstreckenpassagiere. Die A350-1000 ist mit dem mehrfach preisgekrönten Business Class-Sitz Qsuite ausgestattet und wird auf strategischen Routen von und nach Afrika, Nord- und Südamerika, Asien-Pazifik und Europa eingesetzt.

Qatar Airways Group Chief Executive Akbar Al Baker sagte: „Den Herausforderungen der Pandemie zum Trotz optimieren wir unsere Flotte weiter und setzen auf jüngste, treibstoffeffizienteste und technologisch fortschrittlichste Flugzeuge. Die strategische Investition in nachhaltige zweimotorige Flugzeuge hat es uns ermöglicht, während des schwierigsten Jahres der Luftfahrtgeschichte weiterzufliegen und seit Beginn der Pandemie mehr als 3,1 Millionen Menschen nach Hause zu bringen. Während sich der globale Reiseverkehr erholt, können sich unsere Passagiere darauf verlassen, dass wir umweltfreundlicher und intelligenter fliegen – mit mehr Verbindungen zu mehr Destinationen über den besten Flughafen im Nahen Osten, den Hamad International Airport."

Umweltbewusste Passagiere reisen mit der Gewissheit, dass Qatar Airways den Markt kontinuierlich analysiert, um sowohl die Passagier- als auch Frachtnachfrage zu erfassen und sicherzustellen, dass jede Strecke mit dem effizientesten Flugzeug bedient wird. Anstatt aufgrund begrenzter Optionen zum Betrieb überdimensionierter Flugzeugen gezwungen zu sein, was wiederum die Flexibilität der Passagiere einschränken würde, bietet Qatar Airways dank einer Vielzahl nachhaltiger Flugzeugen in jedem Markt mehr Flüge mit der richtigen Kapazität an. Die Airline setzt ihre Flotte von 53 A350-Flugzeugen zu mehr als 45 Destinationen im Streckennetz voll ein, darunter Johannesburg, London, Melbourne, New York, Paris, Sao Paolo und Singapur.

Passagiere, die an Bord des hochmodernen Airbus A350-1000 von Qatar Airways reisen, erwarten:

  • die breitesten Kabinen aller Klassen, mit größeren Fenstern für ein besonders geräumiges Gefühl.
  • die breitesten Sitze aller Flugzeuge in dieser Kategorie, mit großzügigem Platzangebot in allen Klassen.
  • hochmoderne Belüftungs-Technologie, einschließlich HEPA-Filtern, die für optimale Luftqualität sorgen und die Kabinenluft alle zwei bis drei Minuten erneuern – für einen komfortablen und erfrischenden Flug.
  • LED-Stimmungsbeleuchtung zur Simulation natürlicher Sonnenauf- und Sonnenuntergänge für reduzierten Jetlag.
  • die leisesten Kabinen aller Großraumflugzeuge mit zugfreier Luftzirkulation, die den Geräuschpegel absenkt und so entspannte Reisen ermöglicht.

Aufgrund der Auswirkungen von COVID-19 auf die Reisenachfrage hat die Airline ihre Airbus A380-Flotte am Boden gehalten, da der Betrieb eines so großen, vierstrahligen Flugzeugs auf dem aktuellen Markt ökologisch nicht vertretbar ist. In einem internen Benchmark-Test verglich Qatar Airways den A380 auf Strecken von Doha nach London, Guangzhou, Frankfurt, Paris, Melbourne, Sydney und New York mit dem A350 und stellte fest: Auf einem typischen One-Way-Flug spart der A350 im Vergleich zum A380 mindestens 16 Tonnen Kohlendioxid pro Blockstunde ein. Laut Analyse stößt der A380 auf jeder dieser Strecken über 80 % mehr CO2 pro Blockstunde aus als der A350. Im Flug nach von Melbourne und New York emittierte der A380 sogar 95 % mehr CO2, während der A350 rund 20 Tonnen CO2 pro Blockstunde einspart. Bis die Passagiernachfrage wieder zu einem angemessenen Niveau zurückkehrt, belässt Qatar Airways ihre A380-Flugzeuge weiterhin am Boden, um sicherzustellen, dass sie nur kommerzielle und umweltfreundliche Flugzeuge einsetzt.

Die nationale Fluggesellschaft des Staates Qatar erweitert kontinuierlich ihr Streckennetz, das derzeit über 110 Ziele umfasst und bis Ende März 2021 auf 129 steigen soll. Mit der Aufstockung der Frequenzen zu den wichtigsten Drehkreuzen bietet Qatar Airways Passagieren konkurrenzlose Konnektivität und macht es ihnen einfach, Reisedaten oder -ziele nach Wunsch zu ändern.

Passagiere buchen sorgenfrei, da Qatar Airways unbegrenzte Datumsänderungen und gebührenfreie Rückerstattungen für alle Tickets anbietet, die vor dem 30. April 2021 für Reisen ausgestellt wurden, die bis zum 31. Dezember 2021 stattgefunden haben. Diese branchenführende Buchungspolitik eröffnet Kunden, die über qatarairways.com buchen, außerdem die Option, Tickets dauerhaft gegen Reisegutscheine mit 10 % zusätzlichem Wert einzutauschen. Die vollständigen Bedingungen gibt es unter qatarairways.com/Flexibility.

Die mehrfach ausgezeichnete Fluggesellschaft wurde bei den von Skytrax geleiteten World Airline Awards 2019 zur „Airline des Jahres" gekürt. Außerdem wurde sie in Anerkennung ihrer bahnbrechenden Business-Class-Erfahrung Qsuite als „Beste Fluggesellschaft im Nahen Osten", „Weltbeste Business-Class" und „Bester Business-Class-Sitz" ausgezeichnet. Die Sitze der Qsuite sind in einer 1-2-1-Konfiguration angeordnet und bieten Passagieren so das großzügigste, privateste, komfortabelste und optimal distanzierte Business-Class-Erlebnis in der Luft. Qatar Airways ist die einzige Fluggesellschaft, die fünfmal mit dem begehrten Titel „Skytrax Airline des Jahres" ausgezeichnet wurde, der in der Luftfahrtindustrie als Gipfel der Exzellenz gilt.

Eine Pressemitteilung von Qatar Airways

Ihr Kommentar! Finden Sie diesen Beitrag oder das Produkt interessant?
Gefällt Ihnen der Beitrag oder das Produkt? Wir freuen uns auf Ihre Meinung mit Sternebewertung!
Ihr Vor-und Nachname*
E-Mail (wird nicht veröffentlicht!)*
Ihre Sternebewertung*
Gefällt Ihnen der Beitrag oder das Produkt des Unternehmens?*
Datenschutz*

Mit Setzen des Hakens erkläre ich mich einverstanden, dass mein Kommentar (ohne Mailanschrift) veröffentlicht wird. Mir ist bekannt, dass aus technischen Gründen meine Mailanschrift erforderlich ist und nur hierfür gespeichert wird. Weitere Informationen entnehmen Sie der Datenschutzerklärung