Bericht:

FDP-Abgeordnete Helling-Plahr will Leihmutterschaft ermöglichen

FDP-Abgeordnete Helling-Plahr will Leihmutterschaft ermöglichen
Deutschland/Welt News: - Die FDP-Abgeordnete Katrin Helling-Plahr will Embryonenspende und Leihmutterschaft in Deutschland legalisieren. Zudem sollen künftig bis zu vier Personen rechtlich Verantwortung für ein Kind übernehmen dürfen: "Das Embryonenschutzgesetz ist von gestern und muss reformiert werden", sagte die Fraktionsexpertin dem "Tagesspiegel". Die deutsche Politik sei hier, im Vergleich zu anderen Ländern, "viel zu zögerlich".
Auch das Abstammungs- und Adoptionsrecht brauche nach den Beschlüssen zur Ehe für alle "dringend ein Update", fügte sie hinzu. "Wir fordern eine Reform, die endlich die gesellschaftliche Wirklichkeit zur Kenntnis nimmt."
Zurück zur Liste
Ihre Meinung und Bewertung zu diesem Artikel ist uns wichtig
Geben Sie hier Ihre sachliche Meinung mit Sternenbewertung für diese Meldung ab! Beleidigungen jeglicher Art gegen Personen, Organisationen, Unternehmen, Produkte, Parteien usw. werden nicht veröffentlicht.
Ihr Name*
E-Mail (wird nicht veröffentlicht!)*
Ihre Sternebewertung*
Geben Sie hier bitte Ihre Bewertung ab. (Wir prüfen vor VÖ auf Beleidigungen)*
Datenschutz*

Mit Setzen des Hakens erkläre ich mich einverstanden, dass die von mir erhobenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann ich jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen. Weitere Informationen entnehmen Sie der Datenschutzerklärung

Ich bin kein Roboter*