-

Vier Schwerverletzte nach Unfall ohne Führerschein

Ein Rettungswagen fährt über eine Autobahn. Foto: Julian Stratenschulte/dpa/Symbolbild

Berlin (dpa/bb) - Bei der Flucht vor der Polizei sind vier Jugendliche mit dem Auto verunglückt und schwer verletzt worden. Beamte wollten nach Polizeiangaben vom Sonntag am frühen Morgen ein Fahrzeug auf dem Waidmannsluster Damm im Bezirk Reinickendorf kontrollieren. Der 18-jährige Fahrer flüchtete jedoch. Beim Abbiegen kam er von der Fahrbahn ab, prallte zunächst gegen eine Baum, dann gegen einen abgestellten Transporter und fuhr schließlich gegen eine Mauer.

Der Fahrer erlitt dabei ebenso schwere Verletzungen wie drei weitere Insassen im Alter von 14, 16 und 18 Jahren. Alle vier wurden zu stationären Behandlungen in Kliniken gebracht. Der Fahrer fuhr ohne Führerschein, das Auto war nicht zugelassen, die Kennzeichen nicht für den Wagen vergeben. Der 18-Jährige muss sich laut Polizei nun wegen Verdachts des verbotenen Kraftfahrzeugrennens, Straßenverkehrsgefährdung, Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Versicherung sowie Kennzeichenmissbrauches verantworten.

© dpa-infocom, dpa:210718-99-428499/4

Ihr Kommentar! Finden Sie diesen Beitrag oder das Produkt interessant?
Gefällt Ihnen der Beitrag oder das Produkt? Wir freuen uns auf Ihre Meinung mit Sternebewertung!
Ihr Vor-und Nachname*
E-Mail (wird nicht veröffentlicht!)*
Ihre Sternebewertung*
Gefällt Ihnen der Beitrag oder das Produkt des Unternehmens?*
Datenschutz*

Mit Setzen des Hakens erkläre ich mich einverstanden, dass mein Kommentar (ohne Mailanschrift) veröffentlicht wird. Mir ist bekannt, dass aus technischen Gründen meine Mailanschrift erforderlich ist und nur hierfür gespeichert wird. Weitere Informationen entnehmen Sie der Datenschutzerklärung

 


Werbeangebote und Informationen
So werden Sie gefunden!
Werbeangebote und Informationen