-

Viel Prominenz beim VBKI Sommerfest der Wirtschaft auf dem EUREF-Campus

VBKI-Präsident Markus Voigt begrüßte die rund 800 Gäste! Foto: Alissa Rogg

Das wenig sommerliche Wetter tat der allgemeinen Freude keinen Abbruch: Nach zwei Jahren pandemiebedingter Zwangspause traf sich heute das Who's who der Berliner Gesellschaft beim seit Tagen restlos ausverkauften Sommerfest der Wirtschaft des VBKI. Die Wiedersehensfreude auf dem EUREF-Campus war groß, rund 800 Gäste nutzte die Gelegenheit, um endlich wieder in Präsenz bestehende Kontakte aufzufrischen und neue zu knüpfen.  

Zum zweiten Mal nach 2019 fand das VBKI-Event auf dem EUREF-Campus statt. Auf dem Gelände des Schöneberger Innovationscampus – im Verlauf des Tages hatte das VBKI-Team den überdachten Bereich kurzfristig erweitert – begrüßte VBKI-Präsident Markus Voigt die rund 800 Gäste – und nutzte die Gelegenheit, um allen Anwesenden für ihre Verbundenheit mit dem VBKI während der zwei zurückliegenden schwierigen Jahre der Pandemie zu danken. Mit Blick auf die Zukunft rief er die zahlreichen Vertreter von Politik und Wirtschaft dazu auf, die Kräfte zu bündeln und miteinander zu agieren, um die akuten Krisen und strukturellen Herausforderungen in Berlin und darüber hinaus zu bewältigen: „Nutzen Sie die heutige Gelegenheit, tauschen Sie sich aus, kommen Sie miteinander ins Gespräch!" 

Andreas Geisel, Berliner Senator für Stadtentwicklung, Bauen und Wohnen, griff in seinem anschließenden Grußwort den Ball auf und sagte: „Die Krisen werden nicht weniger: Corona, Folgen des Klimawandels, der russische Angriffskrieg in der Ukraine, die Energiekrise. Berlin steht in Krisenzeiten aber immer eng zusammen, wir helfen und sind vorbereitet. Der VBKI mit seinen Mitgliedern und seinem großen Netzwerk ist für diese komplexen Aufgaben ein wichtiger Unterstützer und Umsetzer."  

Der offizielle Teil schloss mit einem Grußwort von Reinhard Müller, Vorstandsvorsitzender der EUREF AG.   

Unter den Gästen fanden sich neben dem Bausenator weitere Mitglieder des Berliner Senats, darunter Iris Spranger, Berliner Senatorin für Inneres, Digitalisierung und Sport. Das Berliner Abgeordnetenhaus war unter anderem mit den Fraktionsvorsitzenden der Berliner Grünen, Silke Gebel, der CDU, Kai Wegner und der FDP, Sebastian Czaja, vertreten. Traditionsgemäß zeigten Berlins Wirtschaft und Gesellschaft stark Präsenz, unter anderen mit Stefan Oelrich, Vorstand Bayer AG, Dr. Sigrid Nikutta, Vorstand Güterverkehr Deutsche Bahn AG und Vorstandsvorsitzende der DB Cargo AG, Carsten Jung, Vorstandsvorsitzender Berliner Volksbank, Prof. Peter-André Alt, Präsident der Hochschulrektorenkonferenz und Prof. Oliver Günther, Präsident der Universität Potsdam. 

Gesprächsthema des Abends war neben den Berliner Zukunftsfragen auch eine wichtige Personalie beim VBKI: Die – wie vermeldet – zum Jahresende aus persönlichen Gründen scheidende Geschäftsführerin Claudia Große-Leege erhielt viel Applaus und Anerkennung für ihren Einsatz in den vergangenen zwei Jahren, ihre designierte Nachfolgerin Ute Weiland wurde herzlich willkommen geheißen.  

Kulinarische Spezialitäten aus den Küchen von Sternekoch Thomas Kammeier und Spitzenköchin Cornelia Poletto sorgten für eine Reise durch die Welt des Geschmacks, „DJ Dezibelle" und die Live-Bands „Moon Glow" und „Lasca Fox Mobil" setzen die passenden musikalischen Akzente. Bis spät in die Nacht wurde getanzt und gefeiert – ein unvergesslicher Abend! 

VBKI Sommerfest. Foto: Berliner-Sonntagsblatt
Weinladen Schmidt beim VBKI Sommerfest. Foto: Berliner-Sonntagsblatt
Andreas Geisel hält eine Rede. Foto: Foto: Alissa Rogg

Gewinnspiele für unsere Leser
Immobilienangebote bundesweit von A-Z
Stellenangebote/Jobs für unsere Leser
Dienstleister und Shops von A-Z