-

Spandau: Einbruch in Einfamilienhaus- 17-Jähriger fotografiert das Autokennzeichen

Spandau: Einbruch in Einfamilienhaus- 17-Jähriger fotografiert das Autokennzeichen. Symbolfoto: pixabay

Weil sie bei ihrem Einbruch in ein Gatower Einfamilienhaus einen Alarm auslösten, konnten zwei Langfinger gestern Abend festgenommen werden. Ein die Gatower Straße passierender 17-Jähriger vernahm gegen 17.40 Uhr das akustische Signal der Alarmanlage und erblickte kurz darauf zwei Personen, die das betroffene Grundstück über einen Zaun kletternd verließen. Als sie anschließend in ein Mietfahrzeug stiegen, dessen Motor starteten und ihre Flucht fortsetzten, nutzte der Heranwachsende einen günstigen Moment und hielt das Kennzeichen mittels Foto fest.

Diese Information teilte er schließlich mit der Polizei, die bereits durch einen Nachbarn und einen Bewohner des Hauses Kenntnis von dem Einbruch hatte. In der Konsequenz konnte der Wagen gegen 18.30 Uhr gestoppt und die mutmaßlichen Diebe – zwei Männer im Alter von 28 und 30 Jahren – festgenommen werden. Da sich der dringende Tatverdacht gegen die beiden erhärten ließ, weil bei der Durchsuchung des Fahrzeugs das zuvor erbeutete Diebesgut aufgefunden wurde, wurden die Tatverdächtigen für ein Fachkommissariat der Polizeidirektion 2 (West) eingeliefert. Die weiteren Ermittlungen dauern an.