-

Schlotterbeck und Teuchert trainieren erstmals bei Union mit

Cedric Teuchert schaut auf den Ball. Foto: Swen Pförtner/dpa

Bad Saarow/Reichenwalde (dpa) - Die Neuzugänge Cedric Teuchert und Nico Schlotterbeck haben am Samstag ihre erste Trainingseinheit beim Fußball-Bundesligisten 1. FC Union Berlin absolviert. Die Verpflichtung von Angreifer Teuchert als fünfte Neuerwerbung wurde vom Verein erst am Vormittag vermeldet. Der frühere U21-Nationalspieler kommt von Schalke 04. Schlotterbeck wurde bereits am Freitag wie sein Ende Juni nach Freiburg zurückgekehrter Bruder Keven für ein Jahr von den Breisgauern für eine Saison ausgeliehen.

Zudem erreichte Flügelstürmer Keita Endo gemeinsam mit seinem Berater und Dolmetscher das Waldstadion in Reichenwalde, als das Training bereits begonnen hatte. Endo wurde von Sportchef Oliver Ruhnert auf den Platz geführt und im Kreis der Mitspieler vorgestellt. Endos neue Kollegen applaudierten dem Asiaten, der sich im letzten Spiel bei seinem Leihverein Yokohama F. Marino eine Zerrung zugezogen hatte. «Wichtig ist, dass er in Ruhe ankommt. Er wird seine Zeit bekommen», sagte Ruhnert.

Dagegen konnten zuletzt angeschlagene Akteure wie Anthony Ujah (Knieverletzung), Suleiman Abdullahi (muskuläre Probleme) und Marcus Ingvartsen (Rückenprobleme) zumindest wieder auf dem Fahrrad-Ergometer fahren und laufen. Weiter nicht dabei sein konnten dagegen Angreifer Sebastian Andersson (Magen-Darm-Probleme) sowie die wechselwilligen Torhüter Moritz Nicolas (Knieverletzung) und Lennart Moser (schwächere Form des Pfeifferschen Drüsenfiebers).

Die Defensivspieler Lennard Maloney und Nicolai Rapp nehmen nicht am Trainingslager teil. Beide liebäugeln ebenfalls mit einem Vereinswechsel. Maloney spielte zuletzt beim Regionalligisten Borussia Dortmund II vor. Rapp wird mit Zweitligist Darmstadt 98 in Verbindung gebracht, an den er in der Rückrunde ausgeliehen war.

Zurück zur Liste