Wirtschaftsnachrichten | Berliner Sonntagsblatt

Aktuelle Nachrichten

Wirtschaftsnachrichten aus Deutschland und der Welt. Die E&G Multi-Media24, verantwortlich als Betreiber der Seite "Berliner-Sonntagsblatt.de", weist hiermit ausdrücklich darauf hin, dass die Artikel Werbung enthalten! Für enthaltene Links zu anderen Seiten sind ausschließlich dessen Seitenbetreiber verantwortlich.  

Zurück zur Startseite
 
 



Bericht:
Wirtschaftsnachrichten: - Die im Sommer anstehende Rentenerhöhung um 3,18 Prozent im Westen sowie 3,91 Prozent im Osten führt zu jährlichen Mehrausgaben von knapp elf Milliarden Euro. Das geht aus der "Rentenwertbestimmungsverordnung 2019" des Bundesarbeitsministeriums hervor, über deren Entwurf das "Redaktionsnetzwerk Deutschland" berichtet. Die Rentenerhöhung erfolgt zum 1. Juli des laufenden Jahres.
Der Verordnung ... Weiterlesen!
Rentenerhöhung führt zu Mehrkosten von elf Milliarden Euro pro Jahr
Rentenerhöhung führt zu Mehrkosten von elf Milliarden Euro pro Jahr
Bericht:
Wirtschaftsnachrichten: - Die Zahl der Auszubildenden, die von ihren Betrieben nach Ende der Ausbildung übernommen wurden, hat im Jahr 2017 bei 74 Prozent gelegen. Das sei die höchste Übernahmequote seit dem Jahr 2000 gewesen, berichtet die "Bild-Zeitung" (Mittwochsausgabe) unter Berufung auf den Berufsbildungsbericht 2019, den Bundesbildungsministerin Anja Karliczek (CDU) am Mittwoch in Berlin vorstellt. Die Zahlen ... Weiterlesen!
Bericht: Betriebe übernahmen 74 Prozent ihrer Auszubildenden in 2017
Bericht: Betriebe übernahmen 74 Prozent ihrer Auszubildenden in 2017
Bericht:
Wirtschaftsnachrichten: - Die US-Börsen haben am Dienstag nachgelassen. Zu Handelsende in New York wurde der Dow mit 26.150,58 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,72 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag. Wenige Minuten zuvor war der breiter gefasste S&P 500 mit rund 2.875 Punkten im Minus gewesen (-0,54 Prozent), die Technologiebörse Nasdaq berechnete den Nasdaq 100 zu diesem Zeitpunkt mit rund 7.570 ... Weiterlesen!
US-Börsen lassen nach - Goldpreis stärker
US-Börsen lassen nach - Goldpreis stärker
Bericht:
Wirtschaftsnachrichten: - Der Internationale Währungsfonds (IWF) hat seine Prognose für das weltweite Wirtschaftswachstum für 2019 auf 3,3 Prozent gesenkt. Das teilte der IWF am Dienstag in Washington mit. Das globale Wirtschaftswachstum in 2018 hatte noch bei 3,6 Prozent gelegen.
Im nächsten Jahr soll das weltweite Wirtschaftswachstum wieder auf 3,6 Prozent steigen, so der IWF. Die Eurozone habe mehr Schwung verloren, ... Weiterlesen!
IWF senkt Prognose für weltweites Wirtschaftswachstum
IWF senkt Prognose für weltweites Wirtschaftswachstum
Bericht:
Wirtschaftsnachrichten: - Der IT-Branchenverband Bitkom hat in der Diskussion über Sicherheitsanforderungen an 5G-Netzausrüster vor nationalen Alleingängen gewarnt. "Ein regulatorischer Flickenteppich würde den 5G-Aufbau verzögern und ein nationaler Alleingang würde Deutschland zurückwerfen", sagte Bitkom-Präsident Achim Berg am Dienstag. Der Branchenverband forderte stattdessen europäische Lösungen für die 5G-Sicherheit. ... Weiterlesen!
Bitkom gegen nationale Alleingänge bei 5G-Sicherheitsanforderungen
Bitkom gegen nationale Alleingänge bei 5G-Sicherheitsanforderungen
Bericht:
Wirtschaftsnachrichten: - Mit einer raschen Lösung des Subventionsstreits um Airbus und Boeing ist wohl nicht zu rechnen. "Das Kernproblem im Airbus-Boeing Streit ist, dass die Regeln der WTO zu Subventionen schwach sind, die Verhandlungspositionen von Airbus und Boeing bei ihren jeweiligen Regierungen aber extrem stark", sagte Gabriel Felbermayr, Präsident des Instituts für Weltwirtschaft (IfW) in Kiel, der "Welt" ... Weiterlesen!
Ökonom Felbermayr: Keine einfache Lösung im Airbus-Boeing-Streit
Ökonom Felbermayr: Keine einfache Lösung im Airbus-Boeing-Streit
Bericht:
Wirtschaftsnachrichten: - DGB-Vorstandsmitglied Stefan Körzell hat tarifvertragliche Bonusregelungen nur für Gewerkschaftsmitglieder angeregt, um die Attraktivität der Gewerkschaften zu steigern. Das könnten "zum Beispiel Einmalzahlungen oder Extraurlaub" sein, sagte Körzell der "Saarbrücker Zeitung" (Dienstagsausgabe). Bei Firmentarifverträgen sei das jetzt schon möglich.
Für die Fläche fehle aber noch eine rechtliche ... Weiterlesen!
DGB-Vorstand will tarifvertragliche Extras für Gewerkschaftsmitglieder
DGB-Vorstand will tarifvertragliche Extras für Gewerkschaftsmitglieder
Bericht:
Wirtschaftsnachrichten: - Die Produktion von Kraftwagen und Kraftwagenteilen in Deutschland ist im Jahresverlauf 2018 deutlich gesunken. Die Produktion lag im zweiten Halbjahr 2018 kalender- und saisonbereinigt um 7,1 Prozent niedriger als im ersten Halbjahr, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Dienstag mit. Im gesamten Verarbeitenden Gewerbe in Deutschland ging die Produktion im gleichen Zeitraum um 2,0 ... Weiterlesen!
Autoindustrie verzeichnet Produktionsrückgang
Autoindustrie verzeichnet Produktionsrückgang
Bericht:
Wirtschaftsnachrichten: - Die Zahl der jungen Menschen ohne Berufsausbildung hat einen neuen Rekordwert erreicht. Nach Daten des Berufsbildungsberichts 2019, mit dem sich voraussichtlich an diesem Mittwoch das Kabinett beschäftigt, hat die Zahl der 20- bis 34-jährigen ohne Berufsabschluss 2017 die Marke von 2,1 Millionen überschritten. Sie verfügen somit "nicht über die Voraussetzung für eine qualifizierte Beteiligung am ... Weiterlesen!
Zahl der jungen Ungelernten erreicht Rekordhoch
Zahl der jungen Ungelernten erreicht Rekordhoch
Bericht:
Wirtschaftsnachrichten: - Nach dem Chaos im Sommer 2018 drohen der Luftfahrtbranche zu Ostern neue Engpässe. "Die Lage bleibt angespannt, denn die Nachfrage nach Luftverkehr wächst weiter", sagte der Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes der Deutschen Luftverkehrswirtschaft, Matthias von Randow, den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Dienstagausgaben). Er warnte, "schon die vor uns liegenden Osterferien werden eine ... Weiterlesen!
Luftverkehrswirtschaft warnt vor Engpässen an Flughäfen zu Ostern
Luftverkehrswirtschaft warnt vor Engpässen an Flughäfen zu Ostern