-

Norman Gräter "Unternehmen jenseits vom Mittelmaß"

Norman Gräter "Unternehmen jenseits vom Mittelmaß" / Foto: Joachim Schmitt

Es gibt auch in Zeiten von Corona, Krieg und Fachkräftemangel Unternehmen, die sich jenseits vom Mittelmaß befinden. Was machen sie anders? Wo unterscheiden sie sich von den meisten anderen in ihrer Branche, die weit weniger erfolgreich sind? Wir haben Norman Gräter von der Be Yourself Academy befragt. Der Redner und Spezialist für mentale Gesundheit ist weltweit bei mittelständischen und internationalen Unternehmen als Keynotespeaker eingeladen und bekommt so einen Einblick in das Tun der erfolgreichen und auch weniger erfolgreichen Unternehmen. „Unabhängig vom Produkt oder der Dienstleistung gibt es eine Sache, die Unternehmen jenseits vom Mittelmaß erkannt haben und auch aktiv tun. Diese eine Sache scheint auf den ersten Blick für manche Unternehmer belanglos, jedoch macht sie den Unterschied zwischen Erfolg und Misserfolg.“

Die über Jahre etablierten Maßnahmen wie „mehr Druck bringt mehr Erfolg“ oder „mit Geld kann man jeden motivieren“ funktionieren vielerorts immer weniger. Die Welt hat sich verändert und dadurch funktionieren auch die erfolgreichen Maßnahmen der Vergangenheit nicht mehr Flächendeckend in allen Firmen und durch alle Altersklassen. Besonders die jungen Menschen möchten statt Druck und Zwang mehr Freiheit. Sowohl räumlich als auch zeitlich.  Norman Gräter schaut durch seine blaue Brille und erzählt weiter: „Die erfolgreichen Firmen haben erkannt, dass der Mensch im Mittelpunkt steht. Es geht im ersten Schritt nicht um Gewinn, Umsatz, das Produkt oder die Dienstleistung, sondern sich für den Menschen hinter dem Mitarbeiter zu interessieren.

Daraus resultieren dann weitere Bausteine wie eine offene Fehlerkultur, mutig Entscheidungen zu treffen, unternehmerisches Denken, Eigenverantwortung, die Mitarbeiter zu fördern und zu fordern sowie der wertschätzende Umgang mit dem jeweiligen Menschen. Die Unternehmensführung und Führungskräfte müssen das Bewusstsein schaffen, dass das wichtigste Gut in einem Unternehmen der Mitarbeiter ist. Und dies darf dann in die Firmenkultur eingebunden werden – sofern diese überhaupt schon etabliert und gelebt wird.“ In seinen authentischen und motivierenden Firmenvorträgen rund um die Themen „mentale Gesundheit“ und „Der Mensch im Mittelpunkt“ nimmt Norman Gräter Führungskräfte an die Hand, diese wichtigen Dinge rund um die These „Der Mensch ist das wichtigste Gute eines Unternehmers“ zu erkennen, zu verinnerlichen und erfolgreich umzusetzen.

„Meine Kunden meinen immer, dass sie die Betriebsanleitung bekommen, wie sie andere Menschen perfekt führen können. Jedoch geht es im ersten Schritt nicht um die Mitarbeiter, sondern um die Führungskraft selbst. Sie dürfen anfangen anders mit sich selbst umzugehen, bevor sie besser mit anderen Menschen umgehen möchten. Wir können nur geben, was wir selbst auch haben. Und genau da setzt meine Passion und Arbeit als Vortragsredner und Unternehmercoach an.“ Wenn auch Sie Ihr Unternehmen jenseits vom Mittelmaß positionieren möchten, buchen Sie Ihr kostenfreies Beratungsgespräch auf Norman Gräters Homepage oder der Be Yourself Academy Seite.  


Werbung