-

Ein Buch über Ängste, Verzweiflung und Grenzerfahrungen - Diagnose künstlicher Darmausgang!

Verena K. Böckli, Harry der Pott – Foto: Deutsche Literaturgesellschaft
Nachrichten Stars und Events: -

Ein Buch über Ängste, Verzweiflung und Grenzerfahrungen, aber auch über Freude, Mut, wertvolle Freundschaften und die große Liebe. Ausgelöst durch eine schwere Erkrankung begann für die Autorin ein langer Kampf ums Überleben. Als der zweite Harry Potter-Band den Schweizer Markt erreichte, hatte Frau Böckli gerade wieder eine Op hinter sich gebracht und musste sich nun mit ihrem künstlichen Darmausgang anfreunden. Sie lebte schon immer mit der Einstellung, Krankheiten nicht als Feind, sondern als Freund anzusehen und so kam es, dass sie ihren Beutel liebevoll Harry taufte: Harry, der Pott.

1948 wurde Frau Böckli in der Schweiz geboren und wuchs dort auch auf. Sie arbeitete für eine große Druckerei als Texterfasserin, später jahrelang für eine Tageszeitung. Das Schreiben war in früheren Jahren ein großes Hobby, später wurden Hunde, Katzen und Pferde wichtige Begleiter und Wegbereiter in ihrem Leben. Heute ist sie stabil und lebt mit ihrer Lebensgefährtin auf Sylt.

»Nach 10 Jahren der Enthaltsamkeit hatte ich so große Lust auf frisches Grün, dass ich es einfach einmal probiert habe. Erst ganz langsam und ganz wenig, dann immer mehr und heute genieße ich jeden Tag das so lange vermisste Grünzeug. Ich bin fast zum Kaninchen mutiert und es bekommt mir ausgezeichnet. Meine Erzählung beschreibt nicht nur mein Leben, sondern soll anderen Betroffenen in ähnlichen Situationen Mut machen!« – Ihre Verena K. Böckli

Leserstimmen:

»Das Buch ist sehr gut geschrieben. Ich habe es aufgeschlagen und konnte es nicht mehr aus den Händen legen. Ich möchte dieses Buch mit 10 und noch mehr Sternen weiterempfehlen.«

»Unglaublich, was diese Frau gesundheitlich durchgemacht hat und dabei ihren (Über-) Lebenswillen, aber auch ihren Humor nicht verloren hat. Ein Buch, das zum Nachdenken anregt und einem bewusst werden lässt, dass die Gesundheit nicht selbstverständlich ist.«

»Vor allem die Autorin hat wirklich die Hölle auf Erden erlebt! Ihre Lebensgeschichte ist brillant formuliert und sehr lehrreich.«

Erhältlich in der Buchhandlung Ihres Vertrauens und bei Verlag.

Erschienen im Verlag Deutsche Literaturgesellschaft, 978-3-03831-213-0, Harry der Pott oder der Beutelmensch, Verena K. Böckli, gebunden, 202 Seiten, 19,80 Euro/25,70CHF

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage, klicke hier:

Eine Firmen-Information dr Deutsche Literaturgesellschaft

Verena K. Böckli, Harry der Pott – Foto: Deutsche Literaturgesellschaft
Verena K. Böckli, Harry der Pott – Foto: Deutsche Literaturgesellschaft

 
Werbeanzeigen und Informationen von Unternehmen!