-

Corona-Satire 2020 vom Autor Rainer M. Rupp, jetzt als eBook erhältlich!

Corona-Satire 2020 vom Autor Rainer M. Rupp, jetzt als eBook erhältlich! Foto: Rupp
Stars und Events: -

Pünktlich zum zweiten Lockdown veröffentlicht der Heidelberger Autor Rainer M. Rupp seinen Debütroman „Der Corona-Mann“ nun auch als eBook. Vielleicht hilft es ja, das ganze Drama, in dem wir gerade stecken, etwas erträglicher zu machen: Rauf aufs Sofa, Buttergebäck und Glühwein in Griffnähe, und dann ran ans eBook. Was will man in häuslicher Isolationshaft auch anderes machen? Gerade an Weihnachten und zwischen den Jahren – wenn man niemanden treffen soll. Da kann Lesen helfen, den Corona-Blues besser zu ertragen. Der „Corona-Mann“ von Rainer M. Rupp (www.reiner-text.de) ist zwar als Taschenbuch bereits im August erschienen, könnte aber als eBook-Version jetzt eine neue Leserschaft gewinnen – speziell Leser, die Digitales lieben und gerne mit dem Tablet auf der Brust einschlafen.

Nicht dass der Corona-Mann zum Einschlafen wäre. Im Gegenteil, die Corona-Satire des Jahres wird sicher das Gegenteil bewirken, durch hintergründigen Witz und die skurrile Gedankenwelt des Buchhelden. Aber darf denn ein Autor bei einem so ernsten Thema einen rabenschwarzen Humor zelebrieren?

Humor siegt

Es ist nicht verwunderlich: Viele Leute haben dieses deprimierende Thema einfach satt, sie können das böse C-Wort nicht mehr hören. Da kommt es einem vielleicht gelegen, wenn ein Autor die komischen Seiten im Pandemie-Alltag aufs Korn nimmt und den Protagonisten, der sich in häuslicher Isolationshaft befindet, als verschrobenen Einzelgänger darstellt. Als eine Person, die unabhängig von jeder Seuche im Social Distancing schon geübt ist. So passt die One-Man-Show im Buch genau zu den Anweisungen, die seit Monaten von der Regierung kommen: Bleibt zu Hause, trefft niemanden, entwickelt einen Waschzwang. Als starker Hypochonder macht der Corona-Mann das sehr konsequent und stolpert dabei von einer Skurrilität in die nächste.

Ein bisschen wie Kafka, nur in witzig

Im Buch heißt es: Puzzeln hilft. Im wahren Leben müsste es heißen: Lesen hilft. Weg mit dem Corona-Trübsinn – her mit dem Corona-Mann! Das ist die Botschaft.Der Roman hat zwar einen hohen literarischen Anspruch, kitzelt aber gleichzeitig die Lachmuskeln. Für ein verschrobenes Weihnachten genau das Richtige, werden sich jetzt bestimmt viele denken. Die Corona-Satire von Rainer M. Rupp ist bei neobooks erschienen und als Taschenbuch oder eBook zum Beispiel bei Amazon oder Thalia erhältlich.

Das Buch vom Autor Rainer M. Rupp können Sie hier erwerben!

Über den Autor

Rainer M. Rupp studierte Germanistik und Philosophie und ist nach einigen Lehr- und Wanderjahren als Werbetexter seit 2003 freier Texter und Autor in Heidelberg (www.reiner-text.de). Im Zuge der Seuche entstand während der Isolationshaft im Frühjahr und Sommer 2020 ‚Der Corona-Mann‘ – sein erster Roman. Weitere Informationen über den Autor finden Sie hier:

Eine Pressemitteilung von: Rainer M. Rupp