-

myrto Naturkosmetik - Spätakne: Pickel & Falten über 40

myrto Naturkosmetik - Spätakne: Pickel & Falten über 40

Was ist Spätakne? Mitesser, entzündete Pickel und Akne treten üblicherweise während der Pubertät auf. Sie stehen in Zusammenhang mit einem öligen Teint und vergrößerten Poren in der T-Zone. Allerdings ist Akne nicht nur ein Problem bei Teenagern. Viele Erwachsene über 40, die manchmal als Teenager kaum Pickel hatten, leiden unter einer Akne-Form, die als Spätakne (lateinisch: Akne Tarda) oder Erwachsenenakne bezeichnet wird. Dabei muss unreine Haut nicht unbedingt fettig sein. Gerade trockene Hautpartien mit geschwächter Hautbarriere sind ein idealer Nährboden für Mitesser und Pickel. Die Anzeichen einer Spätakne mit ständigen Rötungen, Pickeln, vergrößerten Poren, aber auch Pigmentflecken und verminderte Hautspannung sind besonders häufig auf den Wangen, am Hals und im Kinnbereich sichtbar.

Gemäß einer wissenschaftlichen Umfrage sind etwa 26% aller Frauen über 40 von dieser Akne-Form betroffen. Männer leiden deutlich seltener unter Spätakne (Journal of the American Academy of Dermatology 2008). Die Herausforderung bei einer Spätakne besteht darin, nicht nur die nachlassende Hautspannung und erste Falten, sondern gleichzeitig die ständigen Entzündungen, Rötungen und hartnäckige Pickelmale der Haut erfolgreich zu bekämpfen.

Ursachen, warum du mit 40 noch Pickel und Pusteln bekommen kannst

Hormonelle Veränderungen
Immer mehr Frauen entscheiden sich nach jahrelanger Einnahme der Pille, diese übliche Form der Verhütung abzusetzen. Während der hormonellen Umstellung leiden sie oftmals unter unreiner Haut, Mitessern und Pickeln. Nach dem Absetzen der Pille gerät der vorher manipulierte Hormonspiegel aus dem Gleichgewicht. Die neben den weiblichen Hormonen vorkommenden männlichen Androgene, insbesondere Testosteron, treten vermehrt in den Vordergrund. Die Talgdrüsen produzieren vermehrt Fette. Es kann zu einem Talgstau kommen. In den verstopften Talgdrüsen sammeln sich Pickel-verursachende Bakterien, so dass entzündliche Mitesser (Komedonen) ideale Wachstumsbedingungen haben. Es erfordert meistens viel Geduld, bis eine hormonell bedingte Akne nach dem Absetzen der Pille wieder in ihr natürliches Gleichgewicht kommt.

Auch während der Wechseljahre, wenn der natürliche weibliche Östrogenspiegel altersgemäß absinkt, kann es zu Hormonschwankungen und einem vorübergehenden relativen Überschuss männlicher Hormone kommen. In der Menopause sind einige Frauen daher erneut verstärkt von Mitessern, hartnäckigen Pickeln und Akne betroffen.

Ungeeignete Hautpflege
Die falsche Hautpflege verursacht oftmals gravierende Hautprobleme:

  • Komedogene Inhaltsstoffe in Kosmetik fördern die Entstehung von Pickeln und Akne. Dazu gehören beispielsweise Lanolin, Paraffin oder auch Kakaobutter.
  • Aggressive Waschgels, Peelings und Pflegeprodukte mit unnötigen Zusätzen wie Emulgatoren oder Alkohol schwächen die natürliche Hautbarriere. Sie fördern eine Fehlbesiedlung der Haut mit Mikroorganismen, die Unreinheiten und Mitesser auslösen.

Unausgewogene Ernährung
Auch ungesunde Ernährungsgewohnheiten können Pickel auslösen:

  • Zu viel Zucker – erhöht deinen Blutzuckerspiegel rasant, belastet die Darmgesundheit, fördert Unreinheiten und Pickel;
  • Backwaren aus Weizen-Weißmehl und Fertigessen – enthalten zu wenig Ballaststoffe, versteckte Zusatzstoffe und kaum Mikronährstoffe;
  • zu viel Milch und Milchprodukte – bringen deinen Hormonhaushalt aus dem Gleichgewicht, schwächen dein Immunsystem;
  • zu viel tierische Fette (Arachidonsäure) und industriell gehärtete pflanzliche Fette – begünstigen chronische, sogenannte stille Entzündungen, wie sie beispielsweise bei Akne, Rosacea, Neurodermitis oder Schuppenflechte vorliegen.

Weitere Faktoren für das Entstehen einer Spätakne

Die genetische Veranlagung, bestimmte Medikamente in Langzeitanwendung, starke Luftverschmutzung in Großstädten oder das feucht-warme Klima unter einer Corona-Maske können ebenfalls zu Akne führen und das Pickelwachstum fördern.

Psychischer Stress, länger andauernde seelische Belastungen und chronischer Schlafmangel belasten den gesamten Organismus. Ein so geschwächtes Immunsystem neigt zu chronischen Entzündungen, die sich auch auf das Hautbild auswirken. Bei Stress werden die Hormone Cortisol und Adrenalin vermehrt ausgeschüttet. Sie regen die Tätigkeit der Talgdrüsen an und fördern sogenannte Stresspickel. Dies sind rote Pusteln, kleine Knötchen, Pickel und Akne, oftmals in Verbindung mit sehr trockener Haut. 

Auch dein individueller Lebensstil hat Auswirkungen auf das Hautbild. Nikotin und Alkohol stören die Entgiftung des Körpers. Sie sind potentiell verantwortlich für vergrößerte Poren, Pickel und Hautunreinheiten, ebenso für vorzeitige Hautalterung.

Die richtige Hautpflege-Routine bei Anzeichen von Spätakne

Entscheidend für einen ebenmäßigeren Teint ist vor allem die richtige Hautpflege. Sie hilft dabei, deine Haut wieder in Balance zu bringen, Linien und Falten zu glätten und einen jugendlichen Glow zu bewahren.

Denk daran: Pickel solltest du keinesfalls selbst ausdrücken. Viel zu schnell können sich diese entzünden, dein Hautbild weiter verschlimmern und Narben hinterlassen.

Schritt 1: Klärende Hautreinigung
Reinige deine Haut morgens und abends ohne Tenside mit der Traubenkern Cleansing Cream M. Der mattierende Cleanser für empfindliche Mischhaut befreit die Haut von Schmutz, Staub und überschüssigem Talg.

Schritt 2: Gesichtstoner
Besprühe deine Haut nach der Reinigung mit dem entzündungshemmenden Magnolia Toner Sensitive. Magnolienrinde wirkt Entzündungen der Haut entgegen, die den Alterungsprozess beschleunigen (Inflamm-Aging). Gleichzeitig spendet Hyaluronsäure tiefenwirksame Feuchtigkeit und glättet die Haut.

Schritt 3: Gesichtsserum
Das Anti-Pollution Serum M mit 4% Niacinamid und Weidenrindenextrakt mit natürlicher Salicylsäure sorgt für einen sanften Peelingeffekt und beschleunigt den Erneuerungsprozess der Haut. Die Kombination aus Hyaluron und Phoshatidylcholin spendet lang anhaltende Feuchtigkeit und stärkt die Hautschutzbarriere.

Schritt 4: Tagescreme
Gegen Unreinheiten und Pickel bei reifer Haut hat sich die Traubenkern Day Cream M bewährt. Die glättende Tagescreme ohne Emulgatoren mattiert die Haut, wirkt Unreinheiten und vergrößerten Poren entgegen.

Schritt 5: Ausgleichendes Gesichtsöl
Das entzündungshemmende Balancing Face Oil beruhigt und heilt problematische, geschädigte Haut. Das antibakterielle Gesichtsöl kann solo anstelle einer Gesichtscreme oder nach der Layering Methode über der Tages- oder Nachtcreme aufgetragen werden.

Schritt 6: Ölserum mit rein pflanzlichem Sonnenschutz
Das Protective Sunshine Day Oil M mit rein pflanzlichem Sonnenschutz auf Basis von Karanjaöl und Antioxidantien absorbiert schädigende UV- und IR-Strahlung ohne Weiß-Effekt und ohne Nanopartikel.

Diese Produkte für die Tages- und Nachtpflege sind bei der myrto Gesichtspflege für empfindliche Mischhaut  und in unserem Set Beauty Routine für empfindliche Mischhaut enthalten.

Tags: Pickel, Akne, Spätakne, Acne Tarda, Hautunreinheiten, Pigmentflecken, Falten, entzündungshemmende Ernährung, Hautschutzbariere, Beauty Routine

Über myrto Naturkosmetik

Das myrto Naturkosmetik ist ein inhabergeführtes Familienunternehmen für nachhaltige Premium Naturkosmetik. Wir entwickeln und fertigen seit 2013 innovative Bio Produkte in eigener Manufaktur in Bergisch Gladbach. Unsere Gesichts-, Körper- und Haarpflege ist pflanzlich, vegan, tierversuchsfrei und ohne unnötige Zusätze wie Alkohol, Duftstoffe, Konservierungsstoffe oder hautschwächende Emulgatoren. Die Premiumprodukte von myrto Naturkosmetik stärken die natürliche Hautbarriere und enthalten eine minimalistische Anzahl natürlicher Inhaltsstoffe. myrto Naturkosmetik.

Eine Firmen Information von
Institut für Naturkosmetik Prof. Kruck GmbH & Co. KG
Königsberger Straße 43
51469 Bergisch Gladbach


Gewinnspiele für unsere Leser
Immobilienangebote bundesweit von A-Z
Stellenangebote/Jobs für unsere Leser
Dienstleister und Shops von A-Z