-

myrto Naturkosmetik- Pflegesysteme für eine schönere Haut

myrto Naturkosmetik - Layering in der Gesichtspflege

All-in-one Hautpflege. Wer kennt das nicht: Morgens, wenn es mal wieder besonders schnell gehen muss, reicht die Zeit leider nur für eine minimalistische Hautpflege: All-in-one Produkte als zeitsparende Variante in der Hautpflege sind dann allererste Wahl. Eine milde Gesichtsreinigung, gefolgt von einer Tagescreme – und fertig. Wichtig dabei: wenige, möglichst naturbelassene Inhaltsstoffe und keine unnötigen Zusatzstoffe wie Alkohol, Emulgatoren, Duft- oder Konservierungsstoffe, die die Haut irritieren oder reizen können.

Layering für eine jugendlich schöne Haut
Etwas mehr Zeit erfordert die morgendliche und abendliche Beauty-Routine mit der Layering Methode aus Fernost. Dort, besonders in Japan und Südkorea wird die Layering-Hautpflege schon lange praktiziert. Dabei werden mehrere Pflegeprodukte schichtweise in einer festen Reihenfolge übereinander aufgetragen. Ziel der Methode ist eine gut durchfeuchtete, pralle Haut mit Glow.

Die einzelnen Produkte sind so aufeinander abgestimmt, dass sich die Wirkstoffe optimal ergänzen. Die Layering Methode ist vergleichbar mit einem modularen Baukastensystem. Mit der richtigen Anwendung kannst du - individuell angepasst an deinen Hauttyp und deine aktuelle Hautsituation - eine mehrfach höhere Wirksamkeit erreichen als mit herkömmlichen Einzel-Pflegeprodukten. Damit sich die Inhaltsstoffe gegenseitig verstärken, ist die optimale Reihenfolge beim Auftragen entscheidend.

Die richtige Reihenfolge in der Gesichtspflege: von leicht nach schwer 
Die optimale Reihenfolge, in der du deine Gesichtspflege aufträgst, richtet sich nach der Konsistenz der Produkte - von leicht nach schwer. Beginne also nach deiner Gesichtsreinigung mit dem leichtesten Produkt:

Schritt 1: Cleanser
Ob eine milde Cleansing Cream oder eher ein Cleansing Oil die bessere Wahl für deine Gesichtsreinigung ist, hängt davon ab, ob du nur überschüssigen Talg und Schmutz oder auch wasserfestes Makeup entfernen möchtest. Selbstverständlich sollte der Cleanser auf deinen individuellen Hauttyp angepasst sein. Vermeide Gesichtsreiniger mit Tensiden, denn sie trocknen deine Gesichtshaut unnötig aus und schwächen die Hautbarriere.

Peeling: nicht für empfindliche Haut

Oftmals wird ein Peeling als nächster Pflege-Schritt empfohlen, dieser ist aber keinesfalls für empfindliche Haut geeignet. Ein Peeling glättet zwar die Hautoberfläche sofort und lässt den Teint ebenmäßig erscheinen. Allerdings wird die Haut dabei stark beansprucht, die Hautbarriere und der Säureschutzmantel werden geschwächt.

Die weitere Reihenfolge deiner Gesichtspflege-Routine richtet sich nach der Konsistenz der Produkte - von leicht nach schwer. Beginne also nach deiner Gesichtsreinigung mit dem leichtesten Produkt:

Schritt 2: Toner
Der Toner, auch als Tonic, Tonikum oder Gesichtswasser bezeichnet, ist der perfekte Übergang zwischen Reinigung und Pflege. Der Toner sollte frei von Alkohol sein, um deine Haut nicht auszutrocknen. Die wichtigsten Vorteile eines Toners: Er stabilisiert den Säureschutzmantel, erfrischt, klärt Unreinheiten und beruhigt Irritationen. Der Magnolia Toner enthält zusätzlich Hyaluronsäure und Beta-Glucan, um deine Haut tiefenwirksam mit viel Feuchtigkeit zu versorgen und um Entzündungen vorzubeugen.

Der Toner wird nach der Gesichtsreinigung auf ein Wattepad gesprüht und dann sanft in kreisförmigen Bewegungen über das Gesicht und den Hals verteilt. Ein Toner ist auch ideal geeignet, um Makeup zu fixieren oder dein Gesicht im Tagesverlauf nach Bedarf erneut mehrfach zu befeuchten. Nach dem Toner ist deine Haut optimal für die Aufnahme von Wirkstoffen vorbereitet.

Schritt 3: Serum
Nach dem Toner werden die hochkonzentrierten Wirkstoffe eines Gesichtsserums von der gereinigten und befeuchteten Haut optimal aufgenommen. Je nach individuellem Hauttyp, Hautzustand und den wichtigsten Zielen deiner Hautpflege empfehlen wir zusätzliche Wirkstoff-Gesichtsseren:

  • Hyaluronserum 300: festigt und strafft die Haut, enthält hochdosiertes Oligo-Hyaluron mit Tiefenwirkung und Depot-Effekt.
  • Brightening Vitamin Serum: für die beschleunigte Regeneration reifer Haut und einen natürlichen Glow, mit antioxidativ hochwirksamen Vitaminen.
  • Bakuchiol Serum: verstärkt die körpereigene Kollagenproduktion, sorgt für einen gleichmäßigeren Teint und verbessert die Hautstruktur,
  • Anti-Pollution Serum: schützt vor schädigenden Umwelteinflüssen wie Feinstaubpartikel oder blaues Licht, die die Hautalterung beschleunigen, mit Ectoin.
  • Copaiba Blemish Serum: intensive Spezialpflege gegen Pickel und Akne,
  • Magnolia Calming Serum: erhöht die Hautfeuchtigkeit, beruhigt überempfindliche Haut und Rötungen.

Extratipp: Gesichtsseren kombinieren

Alle myrto Gesichtsseren können perfekt miteinander kombiniert werden und lassen sich variabel in deine Gesichtspflege-Routine integrieren. Generell gilt: Trage zuerst die leichten Seren auf Aloe Vera-Basis auf, nach kurzer Einwirkzeit anschließend die Seren mit einem höheren Ölgehalt.

Welche Wirkstoff-Seren du kombinierst, hängt von deinen Hautbedürfnissen ab. So kannst du nach dem Hyaluron 300 Serum sehr gut ein schützendes Serum gegen schädigende Umwelteinflüsse auftragen oder deiner Haut mit einer Extraportion Vitaminen einen natürlichen Glow geben.

Wenn deine Haut in der warmen Jahreszeit keine reichhaltigeren Cremes mag, kannst du anstelle einer Tagescreme das Anti-Pollution Serum oder das Calming Serum auch als Solo-Pflege einsetzen. Unser Favorit als leichte, tiefenwirksame Overnight-Pflege mit sichtbarem Anti-Aging Effekt ist das Brightening Vitamin Serum.

Schritt 4: Augenpflege
Die dünne, empfindliche Haut um die Augen trocknet besonders schnell aus. Gerade wenn du unter trockener Haut leidest, ist eine spezielle Augenpflege empfehlenswert. Die abgestimmten Inhaltsstoffe im Argan Augenserum sind frei von irritierenden Zusätzen wie Duftstoffen oder Alkohol. Sie versorgen die empfindliche Haut der Augenpartie mit Feuchtigkeit, verhindern Augenbrennen und beugen Fältchen vor. Sie mindern Schwellungen und Augenringe.

Schritt 5: Tagescreme und Nachtcreme bzw. Gesichtsmaske
Im nächsten Schritt trägst du eine für deinen Hauttyp passende Gesichtscreme auf. Sie umschließt die Seren. Es ist sinnvoll, eine spezielle Tages- und Nachtcreme zu benutzen, da beide unterschiedliche Zielsetzungen haben.

Eine Tagescreme mit möglichst hautähnlichen Inhaltsstoffen sorgt dafür, dass die Haut nicht austrocknet, vor schädigenden Umwelteinflüssen geschützt wird und die Hautbarriere gestärkt wird. Alle 3 myrto Tagescremes eignen sich ideal als Makeup-Basis.

Eine Nachtcreme bzw. Gesichtsmaske unterstützt vor allem den Regenerationsprozess der Zellen. Sie versorgt deine Haut mit einer hohen Konzentration an nährenden Wirkstoffen. Die Textur der Nachtcreme bzw. Gesichtsmaske ist reichhaltiger und schwerer als die der Tagescreme. Während die Soothing Mask deine Haut vor allem beruhigt und mit zusätzlicher Feuchtigkeit versorgt, belebst du mit der Glow Mask deinen müden Teint und sorgst für ein ebenmäßigeres Hautbild.

Beachte, dass du beim Layering von jedem Produkt nur ganz wenig benötigst: Trage die einzelnen Schichten nur hauchdünn auf, so dass deine Haut keinesfalls überpflegt wird. Der große Vorteil dieser Methode besteht darin, dass du je nach Hautzustand und Jahreszeit gezielt und flexibel auf die Bedürfnisse deiner Haut eingehen kannst. Wenn du also im Winter eine reichaltigere Pflege brauchst, trägst du das Gesichtsöl als letzte Schicht auf. Im Sommer dagegen, wenn deine Haut vor allem Feuchtigkeit braucht, kann ein großzügig aufgetragenes Feuchtigkeitsserum ausreichend sein für eine jugendlich schöne, gesunde Haut.

Schritt 6: Gesichtsöl bzw. Ölserum
Für jeden Hauttyp empfiehlt sich als Abschluss der Gesichtspflege ein Gesichtsöl – eventuell auch anstelle einer Creme. Für trockene Haut bietet ein pflegendes Gesichtsöl eine atmungsaktive Versieglung der Feuchtigkeitspflege, die der Haut gleichzeitig einen natürlichen Glow schenkt.

Für fettige Hautpartien, die zu Unreinheiten neigen, sind anti-komedogene Öle ein Profi-Tipp. Gesichtsöle mit Traubenkern-, Argan-, Tamanu- oder Jojobaöl funktionieren besonders gut. Sie bringen die Talgproduktion nachhaltig ins Gleichgewicht und beeinflussen die Zusammensetzung der hauteigenen Lipide (Sebum). So wird den Pickel-verursachenden Bakterien der Nährboden entzogen.

Gesichtsöle als konzentrierte Wirkstoffpflege am Abend schließen die Feuchtigkeit des Serums in deiner Haut ein. Ihre mehrfach ungesättigten Fettsäuren regen die Zellerneuerung an. Zusätzliche Antioxidatien sorgen dafür, dass deine Haut am nächsten Morgen sanft geglättet und gut erholt aussieht.

Schritt 7: Sonnenschutz
Tagsüber bildet ein leichter Sonnenschutz die letzte Schicht beim Layering. Das Protective Sunshine Day Oil absorbiert schädigende UV-Strahlen der Sonne, um frühzeitige Falten und Hautschäden zu verhindern. Es enthält hochdosiertes Karanjaöl mit natürlichem Lichtschutz sowie kraftvolle Antioxidantien - ohne Weiß-Effekt und ohne Nanopartikel. Du kannst das schützende Ölserum tropfenweise pur auftragen oder die Tagescreme mit 1 bis 2 Tropfen anreichern, um deine Haut bei leichter bis normaler Sonne zu schützen.

Für ein intensives Sonnenbad oder ausgedehnte sommerliche Outdoor-Aktivitäten solltest du die Haut zusätzlich mit einem hohen mineralischen Sonnenschutz eincremen. Diesen trägst du als letzte Schicht auf. Ansonsten können die Inhaltsstoffe der anderen Produkte nicht von der Haut aufgenommen werden.

Fazit
Die optimale Gesichtspflege besteht aus mehreren Schritten. Sie erfordert durchaus einen gewissen Zeitaufwand. Je trockener deine Haut sich anfühlt, umso mehr Schichten solltest du auftragen. Allerdings brauchst du bei deiner individuellen Layering-Routine nicht unbedingt jeden einzelnen Pflege-Step zu befolgen. Vielmehr kannst du die Schritte auch vereinfachen.

Wichtig zu wissen: Beim Layering brauchst du von jedem Produkt nur ganz wenig: Trage die einzelnen Schichten nur hauchdünn auf, um deine Haut nicht zu überpflegen.

Der große Vorteil beim Layering besteht darin, dass du, je nach Hautzustand und Jahreszeit, individuell und flexibel auf die wechselnden Bedürfnisse deiner Haut eingehen kannst: Wenn deine Haut also im Winter eine reichhaltigere Pflege brauchst, trägst du als letzte Schicht ein Gesichtsöl über Serum und Hautcreme auf. Im Sommer dagegen, wenn deine Haut vor allem Feuchtigkeit und weniger Lipide braucht, kann ein leichtes Feuchtigkeitsserum allein ausreichend sein für eine gesunde und langfristig jugendliche Haut. Happy Layering!

Tags
Layering, Gesichtspflege, Pflegeroutine, Beauty-Routine, Beauty-Pflege, Beauty, Pflegesystem

Über myrto Naturkosmetik

Das Institut für Naturkosmetik Prof. Kruck ist ein inhabergeführtes Familienunternehmen für nachhaltige Premium Naturkosmetik. Wir entwickeln und fertigen seit 2013 innovative Bio Produkte in eigener Manufaktur in Bergisch Gladbach. Unsere Gesichts-, Körper- und Haarpflege ist pflanzlich, vegan, tierversuchsfrei und ohne unnötige Zusätze wie Alkohol, Duftstoffe, Konservierungsstoffe oder hautschwächende Emulgatoren. Die myrto Naturkosmetik stärkt die natürliche Hautbarriere und enthält eine minimalistische Anzahl natürlicher Inhaltsstoffe. Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage, klicke hier: 

Eine Firmen Information von
Institut für Naturkosmetik Prof. Kruck GmbH & Co. KG
Königsberger Straße 43
51469 Bergisch Gladbach

Pflegesysteme für eine schönere Haut. Foto: Institut für Naturkosmetik
Pflegesysteme für eine schönere Haut. Foto: Institut für Naturkosmetik
Pflegesysteme für eine schönere Haut. Foto: Institut für Naturkosmetik
Pflegesysteme für eine schönere Haut. Foto: Institut für Naturkosmetik
Pflegesysteme für eine schönere Haut. Foto: Institut für Naturkosmetik
Pflegesysteme für eine schönere Haut. Foto: Institut für Naturkosmetik

Werbung