-

myrto Naturkosmetik- Hautfreundliche Konservierung in der Gesichtspflege

myrto Naturkosmetik - Hautfreundliche Konservierung in der Gesichtspflege

In vielen Hautpflegeprodukten findest du noch immer Inhaltsstoffe, die dort besser nicht vorkommen sollten. Dies betrifft vor allem mineralölhaltige Substanzen, Silikone, Tenside, Emulgatoren und schädliche Konservierungsstoffe, die reizen, Allergien auslösen, den Hormonhaushalt durcheinanderbringen oder sensible Stoffwechselprozesse in deinem Körper beeinträchtigen können.

Konservierung mit Parabenen
Als Parabene werden die Salze und Ester der para-Hydroxy-Benzoesäure bezeichnet. Sie sind seit mehr als 80 Jahren als keimhemmende Substanzen zur Konservierung weit verbreitet. Parabene sind gemäß EU-Kosmetikverordnung als Konservierungsstoffe zugelassen. Ihre Langzeitwirkungen sind noch immer weitgehend unerforscht. Sie befinden sich in Kosmetik, aber auch in Lebensmitteln, pharmazeutischen Produkten, Tabakwaren oder Kleidung. Problematisch ist dabei weniger das Vorkommen in einem einzelnen kosmetischen Produkt, sondern die kritische Gesamtmenge an Parabenen, denen wir uns aussetzen.

Gesundheitliche Risiken von Parabenen
Im Hinblick auf ihre Nebenwirkungen stehen Parabene seit Langem in der Diskussion. In ihrem molekularen Aufbau ähneln sie dem weiblichen Sexualhormon Östrogen. Parabene können das hormonelle Gleichgewicht stören, ein unkontrolliertes Wachstum des Brustgewebes anregen und Brustkrebserkrankungen fördern. Studien zufolge senken Parabene bei Männern den Testosteronspiegel, die Spermienproduktion, können zu einer Verweiblichung führen und die Fortpflanzung beeinträchtigen. Dennoch hält das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) den Einsatz von Methyl- und Ethylparaben im erlaubten Konzentrationsbereich bis 0,4% in Kosmetika für sicher. Andere Parabene wie Butyl- oder Propylparaben mit noch stärkerer östrogener Wirkung gelten bis zu einem Einsatz von 0,19% als sicher, sind aber zumindest in Babyprodukten strikt verboten. In der Naturkosmetik sind Parabene generell nicht erlaubt.

Parabene gelten als potentiell hautreizend, können als Konaktallergene wirken und Allergien auslösen. Untersuchungen zeigen darüber hinaus, dass Kinder von Frauen, die während der Schwangerschaft Paraben-haltige Kosmetika verwendet haben, ein erhöhtes Risiko für starkes Übergewicht (Adipositas) haben.

Konservierungsstoffe in der Naturkosmetik
Traditionell wird Naturkosmetik häufig mit Alkohol in Konzentrationen über 15% konserviert. Reiner Weingeist-Alkohol (INCI: Alcohol) gilt nicht als Konservierungsstoff gemäß Kosmetik-Verordnung, bekämpft aber sowohl Bakterien als auch Schimmelpilze und Hefen effektiv. Alkohol ist nicht sensibilisierend, allerdings entfettet er die Haut und schwächt die Hautbarriere.

Auch die wenigen für Naturkosmetik zugelassenen Konservierungsstoffe wie Kaliumsorbat (Potassium Sorbate), Natriumbenzoat (Sodium Benzoate), Benzoesäure (Benzoic Acid), Salicylsäure (Salicylic Acid) oder Sorbinsäure (Sorbic Acid) sind nicht unproblematisch: Sie haben ein erhöhtes Irritationspotenzial und sind daher für empfindliche Haut keinesfalls empfehlenswert. Die genannten „naturidentischen“ Konservierungsstoffe werden auch in verarbeiteten Lebensmitteln eingesetzt. Sie stehen im Verdacht, sensible Stoffwechsel-Vorgänge im Körper zu beeinträchtigen und Beschwerden wie Reizdarm zu fördern.

Alternative Konservierung mit multifunktionalen Inhaltsstoffen
Anstelle bedenklicher Konservierungsstoffe setzen wir bei myrto innovative, antimikrobiell wirksame natürliche Alternativen mit optimierter Hautverträglichkeit ein. Wir haben ein modernes Naturkosmetik-Konzept entwickelt, das frei von Parabenen und sonstigen gelisteten Konservierungsstoffen ist. Stattdessen beruht die mikrobiologische Stabilität der myrto Gesichtspflege auf organischen Säuren - multifunktionale, natürlich vorkommende Wirkstoffe mit hautpflegenden Eigenschaften.

Organische Säuren haben die positive Eigenschaft, dass sie als Begleiteffekt neben den hautpflegenden Eigenschaften auch konservierend wirken. Zu den organischen Säuren gehören beispielsweise Anis- und Levulinsäure. Diese milden organischen Säuren werden aus indischem Sternanis bzw. gentechnik-freier Maisstärke hergestellt. Sie wirken hautpflegend, stabilisieren den leicht sauren pH-Wert der Haut und sind zudem antimikrobiell wirksam – sehr gut verträglich auch für sensible, problematische und zu Allergien neigende Haut.

Ein weiterer multifunktionaler Inhaltsstoff mit konservierenden Eigenschaften ist der natürliche Feuchtigkeitsspender Pentylene Glycol aus Zuckerrohr. Pentylene Glycol vereint hautpflegende und feuchtigkeitsspendende Eigenschaften in der myrto Gesichtspflege mit zuverlässiger antimikrobieller Wirksamkeit.

Fazit
Die Konservierung mit Parabenen wie auch die klassische Konservierung in der Naturkosmetik ist nicht unproblematisch. Deswegen werden bei myrto als Königsweg organische Säuren eingesetzt, die hautpflegend sind und zusätzlich konservierend wirken.

Jedes myrto Kosmetikum ist so zusammengesetzt, dass die antimikrobielle Wirksamkeit der einzelnen Substanzen sich nicht nur ergänzt, sondern zu einer optimierten Hautverträglichkeit führt. Aufgrund ihrer vor allem hautpflegenden Eigenschaften dürfen alle myrto Produkte, die ohne klassische Konservierungsstoffe mit multifunktionalen Wirkstoffen haltbar gemacht sind, als „frei von Konservierungsstoffen“ gemäß EU-Kosmetik-Verordnung bezeichnet werden.

Tags: Gesichtspflege, Hautpflege, Gesichtscreme , Inhaltsstoffe, Konservierung, Konservierungsstoffe, empfindliche Haut, optimierte Hautverträglichkeit, Parabene, Nebenwirkung Parabene , Konservierungsstoffe Naturkosmetik, Alkohol, Kaliumsorbat, Natriumbenzoat, Benzoesäure, organische Säuren, Anissäure, Levulinsäure, Pentylene Glycol

Über myrto Naturkosmetik
myrto Naturkosmetik ist ein inhabergeführtes Familienunternehmen für nachhaltige Premium Naturkosmetik. Wir entwickeln und fertigen seit 2013 innovative Bio Produkte in eigener Manufaktur in Bergisch Gladbach. Unsere Gesichts-, Körper- und Haarpflege ist pflanzlich, vegan, tierversuchsfrei und ohne unnötige Zusätze wie Alkohol, Duftstoffe, Konservierungsstoffe oder hautschwächende Emulgatoren. Die myrto Bio-Kosmetik stärkt die natürliche Hautbarriere und enthält eine minimalistische Anzahl natürlicher Inhaltsstoffe.

Eine Firmen Information von
Institut für Naturkosmetik Prof. Kruck GmbH & Co. KG

Königsberger Straße 43
51469 Bergisch Gladbach
Zur Homepage, klicke hier: :

Foto: Institut für Naturkosmetik Prof. Kruck GmbH & Co. KG
Foto: Institut für Naturkosmetik Prof. Kruck GmbH & Co. KG
Foto: Institut für Naturkosmetik Prof. Kruck GmbH & Co. KG