Zweite große Berliner Technoparade in Berlin von DJ Dr. Motte

Zweite große Berliner Technoparade in Berlin von DJ Dr. Motte. Archivfoto: Jörg Carstensen/dpa

Die zweite große Berliner Technoparade «Rave The Planet» mit Zehntausenden Teilnehmern ist für den 8. Juli geplant. Noch bis Ende Februar könnten sich Interessenten aus der Kulturszene für die Teilnahme mit einem Lautsprecherwagen bewerben, teilten die Veranstalter um den bekannten DJ Dr. Motte am Montag mit. Das Motto bei dieser Art von Neuauflage der berühmten Love Parade lautet: «Music is the Answer». Die Parade soll demnach eine Demonstration für den Erhalt der elektronischen Musikkultur sowie den Frieden in der Welt sein. Bei der Auswahl der 25 Musiktrucks soll die «elektronische Musikkultur in größtmöglicher Vielfalt» gezeigt werden.

Am 9. Juli 2022 waren etwa 200.000 Menschen und 18 Lautsprecherwagen mit Musik vom Ku'damm bis zum Brandenburger Tor und zur Siegessäule gezogen. Den ganzen Tag lang kämpfte sich die Parade friedlich durch dicht gedrängte, tanzende Menschenmassen. Am Ende war es auf der Straße des 17. Juni so voll, dass die Polizei von «Gefahrensituationen» sprach und die Party beendet wurde. Dr. Motte war erstmals 1989 mit einigen Mitstreitern und einem Musiklaster unter dem Motto «Friede, Freude, Eierkuchen» über den Ku'damm gezogen. Später entwickelte sich die Berliner Loveparade zum Magneten für viele Hunderttausend Menschen. Dann gab der Gründer die Marke ab. 2010 endete die völlig überfüllte Loveparade anderer Organisatoren in Duisburg in panischem Gedränge mit 21 Toten.


Anzeigen

Klicke auf das Banner enthält Werbung!
Klicke auf das Banner enthält Werbung!