Wie wertvoll ist meine Immobilie? Das Immobilienbewertungstool von Immo2find gibt Klarheit

Wie wertvoll ist meine Immobilie? Das Immobilienbewertungstool von Immo2find gibt Klarheit! Foto: Immo2find

Die Welt der Immobilienbewertung wird durch die sich rasant verändernde Marktsituation einem teilweise deutlichen Wandel unterzogen. Werden die alten Bewertungsverfahren von Immobilien auf den Kopf gestellt und wie sieht denn dann eigentlich die Zukunft der Immobilienbewertung aus? Viele Fachleute fragen sich heute, wie man in der Zukunft einen marktrealistischen Immobilienwert ermitteln kann?

Sind zukünftig z.B. Immobiliensachverständige und auch fachkompetente Immobilienmakler weiterhin die richtige Wahl, wenn es um die Bewertung der eigenen 4 Wände geht? Oder übernehmen bald die „hochgehypten“ KI-Bots alleine die sach- und fachkompetenten Bewertungen der eigenen Immobilie frei dem Motto: Schnell ein paar Daten scannen und Zack: Der Verkehrswert der Immobilie ist da!

Wohl kaum! Nach Meinung der Experten ist genau das nicht die Zukunft - zumindest nicht auf absehbare Zeit! Die Fachwelt ist sich allerdings einig, dass es zukünftig verstärkt zu KI- unterstützenden Bewertungsverfahren kommen wird. In diesem Zusammenhang hört man in den Medien oft von sog. „AVM“ (Automated Valuation Model) Verfahren.

Hierbei handelt es sich um computergestützte und datenbankbasierte Bewertungsmodelle, die sich über Objektinformationen und Vergleichswerte entsprechende Vorschläge zu Immobilienwerten als sogenannte statistische Verfahren generieren. Die Novellierung der Beleihungswertermittlungsverordnung (BelWertV) ist bereits am 08.10.2022 in Kraft getreten und hat damit die „AVM-Verfahren“ in der Praxis „offiziell legitimiert“!

Dennoch gibt es für die Sachverständigen erst mal Entwarnung. Die Novelle integriert neben den AVM’s auch die „menschlichen“ Sachverständigen, die in der Praxis die vom AVM generierten Daten und Parameter überprüfen müssen und so Fehler erkennen. Das bedeutet, dass Mensch und Maschine zukünftig in harmonischer Koexistenz neben- und miteinander interagieren werden.

„Durch die strategische Partnerschaft zwischen der Immobilienplattform Immo2find und PriceHubble als einem der führenden Anbieter KI- basierter Bewertungsmodelle bietet Immo2find ein Immobilienbewertungstool an, mit dem man OHNE Eingabe von persönlichen Daten in Echtzeit seine eigenen vier Wände bewerten kann“, erläutert Hartmut Goldau, Gründer und Geschäftsführer von Immo2find.

„Hierbei erhält man einen marktpreisrealistischen Bewertungskorridor seiner Immobilie als untere und obere Spanne und hat damit einen ersten guten Überblick zum Wert seines Eigentums. Natürlich ersetzt das Immobilienbewertungstool nicht den fachkompetenten Immobilienmakler oder Gutachter“, ergänzt Goldau, der selber öffentlich-rechtlich zertifizierter Immobiliensachverständiger (HS/TU Kaiserslautern/TAS) ist.

Sie wollen das Immobilienbewertungstool ausprobieren? Dann klicken Sie bitte „HIER“:

Kontaktinformationen


Firma:

 Immo2find

Werbung
Werbung
Werbung