Werder freut sich: «wunderschöne Tage» beim Baumblütenfest

Werder freut sich: «wunderschöne Tage» beim Baumblütenfest. Foto von Jens Kalaene/dpa

Blütenpracht, Obstwein und Volksfeststimmung haben dieses Jahr Tausende zum Baumblütenfest nach Werder gelockt. Zum Abschluss zog Bürgermeisterin Manuela Saß am Sonntag eine positive Bilanz: «Was wir gemeinsam mit den Werderanerinnen und Werderanern erreichen wollten, ist aufgegangen: Wir hatten neun wunderschöne Tage in Werder mit bunten Angeboten für alle Generationen.»

Nach der Corona-Pause hatte die Stadt nach eigenen Angaben versucht, das Fest regionaler und familienfreundlicher zu gestalten. Medienberichten zufolge führte das neue Konzept 2023 jedoch zu einem Defizit. Ob es diesmal finanziell besser ausging, konnte ein Sprecher der Stadt am Sonntag noch nicht sagen. Auch eine Schätzung zur Besucherzahl wollte er nicht abgeben.

Es war bereits die 145. Ausgabe des Fests, das 1879 erstmals gefeiert wurde. In diesem Jahr hatte die Stadt auf drei Elemente gesetzt: Zunächst waren ab dem 27. April die Höfe und Gärten geöffnet worden. Am 1. Mai wurde ein Rummel eröffnet und an diesem Wochenende das traditionelle Volksfest im Stadtgebiet gefeiert. «Alle drei Festbausteine waren gut besucht», freute sich Saß. Das tolle Wetter habe den Veranstaltern in die Karten gespielt. 


Werbung
Werbung
Werbung