Silvesterparty am Brandenburger Tor mit Eintritt geplant

Silvesterparty am Brandenburger Tor mit Eintritt geplant. Foto von Friso Gentsch/dpa

Die Silvesterparty am Brandenburger Tor soll in diesem Jahr wieder größer ausfallen und Eintritt kosten. Besucherinnen und Besucher müssten zehn Euro für die Feier zahlen, wie eine Sprecherin der Deutsche Entertainment AG (DEAG) am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur in Berlin bestätigte. Zuvor hatten mehrere Medien berichtet. Demnach soll die DEAG die Feier in diesem Jahr übernehmen. «Wir arbeiten mit Hochdruck an der Finalisierung der Verträge und des Programms», sagte die Sprecherin. Weitere Details sollten in den kommenden Wochen folgen.

Laut einem Bericht der «B.Z.» soll der Ticketvorverkauf in etwa drei Wochen starten. Mit den Eintrittskosten soll unter anderem das Sicherheitskonzept finanziert werden, das den Angaben zufolge mehr als 250 000 Euro kostet. Die teilnehmenden Künstlerinnen und Künstler müssten noch vom ZDF bestätigt werden, sagte Konzertveranstalter Peter Schwenkow und verriet nur so viel: «Von zehn Künstlern kennt man zehn.»

Nach der Corona-Zwangspause hatte es vergangenes Jahr erstmals wieder eine Silvesterparty mit Publikum am Brandenburger Tor gegeben. Mit einer Teilnehmerzahl von 2500 Menschen war die Feier deutlich kleiner angelegt als in früheren Jahren.


Werbung
Werbung
Werbung