Sängerin Katja Krasavice: Female Empowerment bedeutet, sein, wie man will

Sängerin Katja Krasavice mit Micaela Schäfer. Archivfoto von Agentur Baganz

Einfach so zu sein, wie man will - egal, was andere sagen: Das versteht Sängerin Katja Krasavice («Doggy») unter der als Female Empowerment bezeichneten Stärkung von Frauen. «Viele wollen einem einreden, so ist eine Frau und so darf sie doch nicht sein», sagte die 27-Jährige am Rande des Women-of-the-Year-Awards am Donnerstag in Berlin. Bei dem erstmals in Deutschland vergebenen Preis des Magazins «Glamour» sollte Krasavice als «Musician of the Year» ausgezeichnet werden. Unter anderem standen auch die Schauspielerin Florence Kasumba («Inspirational Actress of The Year») und Aktivistin Luisa Neubauer («Climate Activist of the Year») bereits als Preisträgerinnen fest.

Der Women-of-the-Year-Award ist eine internationale Eventreihe mit Veranstaltungen in Spanien, Mexiko, UK und den USA. Geehrt werden sollen Frauen, die den Zeitgeist prägen und einen Beitrag für die Stärkung der Selbstbestimmung von Frauen leisten, wie das Magazin mitteilte. «Glamour» ist eine Medienmarke aus dem Hause Condé Nast («Vogue», «GQ»).



Klicke auf das Banner enthält Werbung!