Punkrockband - Die Ärzte mit weiterem Open-Air-Konzert und Sozialtickets

Foto von Axel Heimken/dpa/Archivbild

Die Berliner Punkrockband Die Ärzte («Noise», «Schrei nach Liebe», «Zu spät») plant für das kommende Jahr ein weiteres großes Open-Air-Event in der Hauptstadt. Schlagzeuger Bela B (60), Gitarrist Farin Urlaub (60) und Bassist Rodrigo «Rod» González (55) wollen im August des kommenden Jahres nun gleich dreimal auf dem Tempelhofer Feld rocken, dem Areal des früheren Flughafens. Neben den bereits ausverkauften Auftritten am 23. und 24. August 2024 kündigte die selbst ernannte «Beste Band der Welt» am Montag ein weiteres Konzert unter dem Titel «OMG die ärzte LOL» für den 25. August an. Die englischen Abkürzungen stehen für «Oh my God» («Oh mein Gott») und «Laughing out loud» («laut auflachend»). Der Vorverkauf für das dritte Open-Air-Konzert soll am Mittwoch (13. Dezember) beginnen.

Bereits im vergangenen Jahr hatten Die Ärzte wie auch die Düsseldorfer Punkrockband Die Toten Hosen mit Open-Air-Auftritten auf dem Tempelhofer Feld eine besondere ökologische Kreislaufwirtschaft getestet. Dazu hieß es, Die Ärzte machten «Ernst mit dieser «Nachhaltigkeit» und verballern bei ihren Konzerten in Tempelhof drastisch weniger Ressourcen und Klima». Die Band will «Konzerte mit positiven Auswirkungen für Mensch und Umwelt veranstalten».

Eingeplant sind dafür auch sogenannte Sozialtickets. Angesichts in die Höhe geschossener Ticketpreise sollen damit «nicht nur wirtschaftlich privilegierte Fans in den Genuss von Konzerten kommen».


Anzeigen

Klicke auf das Banner enthält Werbung!