Popgruppe Pur: Abenteuerland, kommt als Musical auf die Bühne

Popgruppe Pur: Abenteuerland, kommt als Musical auf die Bühne. Foto von: Henning Kaiser/dpa

Rund um die Musik der Popgruppe Pur ist das Musical «Abenteuerland» entstanden. Es soll im kommenden Oktober im Düsseldorfer Capitol-Theater uraufgeführt werden. Er sei tief bewegt, die Pur-Songs in neuen Arrangements zu hören, sagte Sänger Hartmut Engler (61) am Freitag in Düsseldorf. «Das klingt einfach wunderschön.» 30 Stücke der Band werden in dem Musical zu hören sein. Die Planungen liefen bereits seit mehreren Jahren, verrieten die Macher. Produzieren wird das Musical Martin Flohr («Rocky Horror Show», «West Side Story»). In «Abenteuerland» geht es um die Erlebnisse von drei Generationen der fiktiven Familie Schirmer. «Das fühlt sich fantastisch an», sagte Pur-Frontmann Hartmut Engler. «So etwas gab es noch nie. Das bereichert den klanglichen Pur-Kosmos. Ich weiß schon jetzt, dass ich in diesem Jahr noch sehr viel Zeit hier verbringen werde.»

Er habe bereits 2018 von den Plänen erfahren, als die Macher an ihn herangetreten seien. «Wir fanden die Idee von Anfang an prickelnd und spannend», berichtete Engler. Er sei in den Entstehungsprozess eingebunden gewesen und kenne das Drehbuch. «Es geht sehr unter die Haut, was da passiert.»

Zu Tränen gerührt

Als ihm das Stück mit einem sogenannten Reading im vergangenen Oktober präsentiert worden sei, sei er nicht umhin gekommen, «ein Taschentuch herauszuholen». «Es geht so rein. Es macht mich stolz. Wovor ich anfangs Angst hatte, war, dass es zu seicht werden könnte. Aber das ist komplett vermieden worden: Es hat Tiefgang», sagte Engler. Zu hören, wie die eigenen Songs von anderen Interpreten und ganzen Chören gesungen werden, sei «unfassbar spannend».

«Abenteuerland» ist nicht nur der Titel des Musicals, sondern auch das mit mehr als zwei Millionen Exemplaren meistverkaufte Pur-Album. Es erschien 1995 und ist vier Mal mit Platin ausgezeichnet worden. Der Musical-Vorverkauf startete am Freitag.

Bis zu 1100 Zuschauer werden pro Vorstellung in Düsseldorf Platz haben. Geplant sind Aufführungen an sechs Tagen pro Woche. Die Welturaufführung werde am 22. Oktober stattfinden.

Große Fanbase in NRW

Düsseldorf werde damit auf die Musical-Landkarte zurückkehren, sagte Theaterleiter David de Zwaan. Zuletzt war in der Landeshauptstadt 2012 «Kein Pardon» von Hape Kerkeling uraufgeführt worden.

NRW habe eine unglaublich große Pur-Fanbase, sagt Engler, der mit Pur 2001 die neu gebaute Arena «Auf Schalke» eröffnet hatte und dort seither Konzerte für 550.000 Zuschauer gab. «Düsseldorf wurde für uns, was die Hallen angeht, leider zu klein. Aber für ein Musical ist es perfekt.»

Musical-Produzent Martin Flohr sei zudem ein echter Pur-Kenner: «Er kennt Texte auswendig, die ich nicht mehr kenne», sagte Engler. Regisseur des Musicals ist Dominik Flaschka. Die Band Pur hatte sich vor 43 Jahren in Bietigheim-Bissingen in Baden-Württemberg gegründet und zählt zu den erfolgreichsten Popgruppen Deutschlands. Das Capitol-Theater ist ein ehemaliges Straßenbahndepot in der Nähe des Düsseldorfer Hauptbahnhofs.


Werbung
Werbung
Werbung