Notlandung eines Ultraleichtflugzeug dicht Wusterhausen

Symbolfoto von pixabay

Ein Ultraleichtflugzeug ist bei einer Notlandung im Landkreis Ostprignitz-Ruppin zerschellt - Menschen wurden nicht verletzt. Der 69-jährige Pilot meldete am Samstagnachmittag dem Tower des Kyritzer Flugplatzes Triebwerksprobleme, wie der Lagedienst der Polizei am Sonntag mitteilte. Er musste demnach wenig später auf einem Feld im Wusterhausener Ortsteil Tramnitz notlanden. Am Flieger sei es dabei «zu einem Totalschaden» gekommen, hieß es weiter. Der Mann blieb unverletzt. Weitere Menschen waren den Angaben zufolge nicht mitgeflogen.


Werbung
Werbung
Werbung