Mann beschädigt 21 Autos und ritzt Hakenkreuze ein

Mann beschädigt 21 Autos und ritzt Hakenkreuze ein. Symbolfoto von Christoph Soeder/dpa

Ein Mann hat in Berlin-Kaulsdorf 21 Autos beschädigt und in vier davon Hakenkreuze eingeritzt. Wie die Polizei mitteilte, bemerkten Anwohner am frühen Montagmorgen die Beschädigungen an ihren Autos und riefen die Polizei. Der Tatverdächtige hat den Angaben zufolge bei den Autos unter anderem die Seitenspiegel abgeklappt, überdreht oder die Kennzeichen abgerissen und weggeworfen. Die Kennzeichen konnten zum Teil in der Nähe wieder gefunden werden. An vier Autos ritzte der Tatverdächtige Hakenkreuze in der Größe von rund einem halben Quadratmeter auf die Autotüren.

Daraufhin sichteten die Einsatzkräfte Videoaufzeichnungen eines Anwohners. Dadurch konnte ein 41-jähriger Tatverdächtiger ermittelt werden. Laut Polizei muss der Mann sich nun wegen des Verdachtes der Sachbeschädigung und des Diebstahls an Kfz, des Hausfriedensbruchs sowie des Verwendens verfassungsfeindlicher Symbole verantworten. Die Ermittlungen hat der Polizeiliche Staatsschutz übernommen.


Werbung
Werbung
Werbung