-

Interrupt Unternehmensberatung- Expertin weckt Begeisterung für Digitalisierung und Automation

Interrupt Unternehmensberatung- Expertin weckt Begeisterung für Digitalisierung und Automation! Foto: Ibo Design

Der Bedarf ist hoch und die Stichworte stark überreizt: „Digitale Transformation“ oder schlicht „Digitalisierung des Mittelstandes“ klingt für viele Unternehmer immer noch nach einer unlösbaren Aufgabe. Eine gänzlich andere Meinung dazu vertritt Evi Mattil. Die geschäftsführende Inhaberin des Beratungsnetzwerks Interrupt mit Sitz im deutschen Pirmasens ist auf Digitalisierung und Automation von Unternehmensprozessen spezialisiert. Sie sieht den Schlüssel zur nachhaltigen Sicherung der profitablen Unternehmensentwicklung in einer erfolgreichen digitalen Transformation in Kombination mit zielgerichteter Beratung sowie kompromissloser und begleiteter Umsetzung.

Begeisterung für Digitalisierung schaffen

Nach eigener Aussage ist die zertifizierte Unternehmensberaterin für Marketingautomation – die obendrein als systemischer Change-Coach und Interims-Managerin Unternehmerinnen und Unternehmer berät – mit ihrem Team dafür angetreten, KMU die Chancen der digitalen Transformation zu verdeutlichen. Sie wolle den Verantwortlichen die Angst vor den damit verbundenen Veränderungsprozessen nehmen, so Mattil. Die Fachfrau gegenüber der Redaktion: „Im Gegenteil, ich möchte den Mittelstand von den Vorteilen und Chancen überzeugen und so sogar für Begeisterung in Sachen Digitalisierung und Automatisierung sorgen.“

Chancen der Digitalisierung auf der Bühne verständlich erklärt

Im Alltag begleitet das Berater-Team Unternehmen aus der DACH-Region im gesamten Prozess, von der Strategieentwicklung über den Einsatz von Spezial-Tools bis hin zu deren Implementierung und weiteren Umsetzungsschritten. Mattil ist zudem gern zitierte Expertin für die oben genannten Themenbereiche in den Medien und tritt als Sprecherin bei Veranstaltungen auf. So konnte sie erst in der letzten Woche das virtuell versammelte Publikum des DIGITAL FUTUREcongress (DFC) mit ihrem Vortrag „Automatisch Zeit gewinnen und nebenbei den Umsatz explodieren lassen“ in den Bann ziehen. Dabei ging es im Wesentlichen um Marketingautomation. Diese sei zentraler Bestandteil eines jeden Digitalisierungskonzepts, so die Fachfrau überzeugt.

Kundenpotenzial ausschöpfen

Sie sagt: „Wir begleiten Unternehmen durch den gesamten Digitalisierungsprozess. Im Blick haben wir dabei primär die Menschen in der Organisation. Sie müssen die Notwendigkeit der Veränderung verstehen, akzeptieren und umsetzen. Nur dann entsteht eine erfolgreiche Transformation.“ Die Expertin verrät: „Viele Unternehmen schöpfen mit den bisherigen Methoden gerade mal 7,5 Prozent ihres Kundenpotenzials aus.“ Mit einer digitalen Kundenreise, die zuerst Vertrauen aufbaue und dann verkaufsfördernd wirke, lässt sich dieser Anteil laut Evi Mattil deutlich steigern. So könnten die Umsätze langfristig und nachhaltig gesteigert werden, lautet ihre abschließende Aussage.


Tipp: Fragen zum Thema? Unternehmer, die jetzt Interesse an einer kostenfreien Erstberatung bekommen haben oder sich ausführlicher zum Thema digitale Transformation informieren wollen, finden auf der Interrupt-Homepage alle notwendigen Informationen, klicke hier:

Hinweis: Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung der Sprachformen männlich, weiblich und divers (m/w/d) verzichtet. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.



Dieser Gastbeitrag wurde von Pressebüro LAAKS im Auftrag von Interrupt / Evi Mattil erstellt.

Interrupt Unternehmensberatung- Expertin weckt Begeisterung für Digitalisierung und Automation. Foto: Evi Mattil