Immobilien bleiben substanzstarke Investments, meint Thomas Hack von Value Brain

Symbolfoto: pixabay

Auch wenn die Preise derzeit stagnieren, sind die Immobilienmärkte für Investoren langfristig intakt. Thomas Hack vom Family Office Light Value Brain setzt auf physische Objekte und entsprechende Investmentfonds. Einige Zahlen vorneweg: Der Immobilienpreisindex des Verbands der Pfandbriefbanken (vdp), in dem die wichtigsten deutschen Immobilienfinanzierer vereint sind, drehte im dritten Quartal erstmals seit 2010 ins Minus.

Der Index umfasst Transaktionsdaten von mehr als 700 Banken. Darüber berichtet die Wirtschaftszeitung „Handelsblatt“. Von August bis Oktober hatten sich demnach Wohnungen und Häuser gemessen am Vorquartal um 0,7 Prozent verbilligt. Der mehr als zwölfjährige Aufwärtstrend bei Wohnimmobilien sei zu Ende, sagte vdp-Hauptgeschäftsführer Jens Tolckmitt. Weiterhin heißt es: In den größten sieben Metropolen verbilligten sich laut vdp Wohnimmobilien im Gleichschritt mit dem Gesamtmarkt um 0,7 Prozent. Während die Preise in Berlin gemessen am zweiten Quartal stabil blieben (minus 0,1 Prozent), fielen sie in den übrigen Großstädten zwischen 0,6 Prozent (Köln) und 1,5 Prozent (München).

„Damit konnten sich auch Immobilien im Jahr 2022 der allgemeinen Volatilität über alle Assetklassen hinweg nicht entziehen. Aber wir können nicht von einem echten Einbruch sprechen, wie auch die Bundesbank mitteilt. Die Experten sehen keine umfangreiche Korrektur, die Nachfrage bleibe robust. Daher bleiben wir bei unserem Rat, Immobilieninvestments grundsätzlich in Betracht zu ziehen“, sagt Thomas Hack, Gründer und Geschäftsführer des Finanzdienstleistungsunternehmens Value Brain GmbH (Erlaubnis nach §34c, d, f und i GewO) in Walsdorf bei Bamberg. Thomas Hack hat sich als Sachwerte-Experte auf Investments in substanzstarke Vermögensgegenstände spezialisiert. Sein genereller Ansatz lautet, die persönliche Finanzplanung der Kunden über eine professionelle Vermögensstrukturierung und Vermögensstreuung zu komponieren und zu optimieren.

Immobilien gehören für den Gründer des Family Office Light zum festen Repertoire. Thomas Hack berät seine Kunden bei Anlagen in physische Objekte und Immobilienfonds gleichermaßen. „Es kommt darauf an, was Anleger wirklich wollen und wie das Immobilieninvestment in die Vermögens- und Finanzierungsstruktur passt. Eine Immobilie zu erwerben ist eine wichtige finanzielle Entscheidung und sollte demnach gut durchdacht und geplant werden.“ Es gelte, nicht das erstbeste Objekt aus einer Impulshandlung heraus zu erwerben. Die zu erzielende Mietrendite einer Eigentumswohnung oder eines Hauses, die Wertsteigerungspotenziale und die Bausubstanz des Objekts sagen mehr über die Wirtschaftlichkeit einer Kapitalanlage aus als die Größe. Dazu kommt die Standortfrage. Je aussichtsreicher die Lage, desto besser die Zukunft“, betont Thomas Hack.

Er stellt den Wert dieser Kapitalanlage heraus: „Wer frühzeitig beispielsweise in eine Eigentumswohnung oder sogar ein Mehrfamilienhaus investiert, kann dieses Objekt über beispielsweise 25 Jahre durch die Mieteinnahmen refinanzieren und bekommt nach der kompletten Tilgung Monat für Monat Ausschüttungen aus den Mieteinnahmen. Abzüglich einer Investitionsrücklage bleibt dann immer noch genügend Geld zur Verfügung, um einen soliden Beitrag zur Ruhestandsfinanzierung zu leisten. Und die Immobilie selbst hat ja auch einen Wert.“ Selbst die steigenden Finanzierungskosten sollten Anleger nicht von einer gut durchdachten und geplanten Investitionschance abhalten. Im Zweifel, so Thomas Hack, müsste die Finanzierung etwas länger laufen als zu den Nullzinszeiten, um die Belastungen so gering wie möglich zu halten.

Ebenso greift Thomas Hack bei offenen Immobilienfonds auf die Angebote renommierter Partner zurück. Zum einen arbeitet er im Bereich Wohnen/Direkteigentum in Deutschland mit PluCo (Instone, Wertinvestition), Sachwertportal, WP Real Estate und Apox zusammen, im Bereich Neubau/Projektentwicklung mit One Group und Project, bei Denkmalimmobilien mit Thamm und Partner und bei Alternative Investments im Bereich Bestandsimmobilien mit WIDE Immobilienfonds, Primus Valor und die DEGAG und im Bereich Gewerbliche Immobilien insbesondere Einzelhandelsimmobilien mit FIM Invest und Habona.

„Auf diese Weise schaffen wir ein großes Portfolio und können innerhalb der Assetklasse Immobilie sinnvoll diversifizieren und verschiedenen Ansprüchen an Konzept, Lage und Anlagezielen gerecht werden. Wohnimmobilien besitzen eine hohe Attraktivität und Lebensmitteleinzelhandels- und Logistikimmobilien gehören zu den Pandemiegewinnern. Wer entsprechende Investments im Portfolio hat, konnte sich über einen spürbaren Beitrag zur Vermögensstabilität und Zukunftsperformance freuen“, erklärt Thomas Hack. Weitere Informationen finden Sie hier: 


Anzeigen

Klicke auf das Banner enthält Werbung!
Häußler Rasenroboter sorgen für einen perfekten Rasen bei min. Zeitaufwand
Häußler Rasenroboter sorgen für einen perfekten Rasen bei min. Zeitaufwand. Foto von Häußler
Häußler Rasenroboter sorgen für einen perfekten Rasen bei min. Zeitaufwand
Häußler Rasenroboter sorgen für einen perfekten Rasen bei min. Zeitaufwand. Foto von Häußler

Wir sind ein mittelständiges Unternehmen mit 7 Mitarbeitern mit Sitz in Schwörzkirch - liegt zwischen Ulm und Stuttgart. Wir bieten Beratung, Verkauf, Installation und Service für automatische Rasenmäher Roboter von Husqvarna und Segway. 

Die Rasenroboter werden für private Rasenflächen und Gewerbeflächen, wie Sportplätze, Golfanlagen usw. eingesetzt.

Neben der Vorortberatung-/Service bieten ...


Weiterlesen