-

Gymnasium mit Internat in Niedersachsen: „Pädagogium Bad Sachsa“: Bildung mit Perspektive

Gymnasium mit Internat in Niedersachsen: „Pädagogium Bad Sachsa“: Bildung mit Perspektive

Das familiäre Internatsgymnasium „Pädagogium Bad Sachsa“ ist staatlich anerkannt und arbeitet in freier Trägerschaft. Mit Beginn dieses Jahres ist das Gymnasium eine iPad-Schule und verbindet so 125 Jahre Tradition mit den Ansprüchen einer Bildungseinrichtung, die nationale und internationale Schüler*innen exzellent auf das Leben vorbereitet.

Das „Pädagogium Bad Sachsa“, das Schüler und Schülerinnen vom 5.-13. Jahrgang unterrichtet, unterliegt als Ersatzschule dem Niedersächsischen Schulgesetz. Durch die hauseigene Prüfungskommission sind alle vorgesehenen Abschüsse, wie der erweiterte Sekundarabschluss I, die Fachhochschulreife (schulischer Teil) und das Abitur möglich. 

Für erfolgreiche Abschlüsse sorgt neben der engen Zusammenarbeit von Schüler*innen, Eltern und Lehrer*innen auch die intensive Betreuung und Förderung der Lernenden. In Bad Sachsa genießen die Schüler*innen eine umfassende Ausbildung, die nicht nur Wissen vermittelt, sondern ihnen in allen Bereichen des Lebens das „Tor zur Welt“ öffnen soll. Darauf ist das Streben aller Beteiligten ausgerichtet, insbesondere der engagierten Pädagog*innen und Internatserzieher*innen. 

So erhalten die Schüler*innen im idyllisch gelegenen Internatsgymnasium am Südharz durch kleine Klassen vielfältige Möglichkeiten, sich individuell zu verbessern oder die Schulzeit zu verkürzen. Ihren persönlichen Talenten im sportlichen, künstlerischen oder musischen Bereich können die Schüler*innen nicht nur im Unterricht nachgehen, sondern auch in attraktiven Arbeitsgemeinschaften oder während erlebnisreicher Kursfahrten. Liegt die Begabung eher im sprachlichen Bereich, sind auch hier keine Grenzen gesetzt. An der digital und international ausgerichteten Schule können auch zertifizierte Abschlüsse in Englisch (Cambridge) und Französisch (DELF) erworben werden. 

Für die kulinarische Verpflegung sorgt die hauseigene Küche, die auch alle Schüler*innen versorgt, die das Internat oder das Tagesinternat nutzen. 

Das Tagesinternat betreut die Schüler*innen wochentags in der Zeit von 07:00 bis 17:00 Uhr (freitags bis 15:00 Uhr) inklusive der Verpflegung mit drei Mahlzeiten. Schon ab mittags werden die Schüler*innen, die dieses Angebot nutzen, von den Internatserzieher*innen sowohl bei den Hausaufgaben (Arbeitsplatz im Internat) als auch bei persönlichen Belangen unterstützt. 

Wer im Internat schläft, und dies sind neben deutschen Schüler*innen derzeit auch norwegische, koreanische, russische und chinesische, bezieht ein Einzelzimmer auf dem Internatsgelände. Die nach Geschlechtern getrennten Wohnhäuser liegen auf dem ruhigen und weitläufigen Gelände des Internatsgymnasiums Bad Sachsa, das neben den schulischen Gebäuden auch mit zahlreichen Sportanlagen und Freizeitplätzen ausgestattet ist. 

Das Pädagogium Bad Sachsa versteht sich als eine Einrichtung, die Unterricht und Erziehung verbindet. Besonders in der Zeit während der Betreuung im Internat lernen die Schüler*innen, dass Schule weit mehr ist als Wissensaneignung, sondern ein Zusammenspiel von Kopf, Herz und Händen, das auf das Leben vorbereiten soll. Ein Prozess, der im Internatsgymnasium Pädagogium Bad Sachsa von allen Beteiligten mit viel Hingabe und Engagement getragen wird. 

Über das Internatsgymnasium Pädagogium Bad Sachsa:

Das Internatsgymnasium Pädagogium Bad Sachsa ist ein staatlich anerkanntes Gymnasium in freier Trägerschaft. Basierend auf dem Niedersächsischen Schulgesetzes ersetzt das Pädagogium als anerkannte Ersatzschule ein öffentliches Gymnasium in der Region Bad Sachsa. Mit seiner staatlichen Anerkennung ist das Pädagogium berechtigt, alle gymnasialen Abschlüsse, entsprechend den Vorgaben des Landes Niedersachsen, eigenständig zu erteilen.

Freier Träger des Pädagogiums ist der Schulverein Waldheimschule Pädagogium Bad Sachsa Kulenkampff Stiftung e.V. Der Schulverein ist gemeinnütziger Unterhaltsträger des Internatsgymnasiums Pädagogium Bad Sachsa und hat diese Funktion 1968 von der Erbengemeinschaft Kulenkampff-Pauli übernommen. Das Pädagogium Bad Sachsa hat sich zum Ziel gesetzt, die Tradition der Thüringer Reformpädagogik fortzusetzen und dabei den Ansprüchen des 21. Jahrhunderts gerecht zu werden.

Original Content von Pädagogium Bad Sachsa, übermittelt durch DIMA.CONCEPT


Werbung