Festnahme nach schwerer Körperverletzung am Alexanderplatz

Festnahme nach schwerer Körperverletzung am Alexanderplatz. Foto von Stefan Sauer/dpa/Illustration

Die Polizei hat einen Mann festgenommen, der einen 47-Jährigen in Berlin-Mitte zu Boden geschlagen haben soll. Bisherigen Erkenntnissen zufolge fanden Zeugen den stark blutenden 47-Jährigen am Freitagnachmittag am Alexanderplatz bewusstlos auf dem Boden liegend, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Auf Videoaufnahmen von einem Zeugen sei zu erkennen gewesen, wie der 47-Jährige von einem Mann gegen den Kopf geschlagen wurde und zu Boden fiel, hieß es. Der Täter sei geflüchtet. Der Verletzte kam laut Polizei mit Hirnblutungen in ein Krankenhaus. Wenige Stunden nach dem Vorfall nahmen die Polizeibeamten den Verdächtigen im Alter von 29 Jahren am S-Bahnhof Ostbahnhof fest.


Werbung
Werbung
Werbung