Feige Männer Gruppe schlagen Mann nieder und rauben ihn aus

Symbolfoto von Soeren Stache/dpa

Eine Gruppe Männer hat einen 26-Jährigen in Berlin-Gesundbrunnen niedergeschlagen und ausgeraubt. Der Angegriffene erlitt bei der Attacke am Freitagabend in der Eulerstraße zwei Kopfplatzwunden und eine Prellung am Schienbein, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Der Mann wurde demnach zur ambulanten Behandlung in eine Klinik gebracht.

Ersten Erkenntnissen zufolge soll die Gruppe den Mann zunächst von der gegenüberliegenden Straßenseite aus angesprochen haben. Anschließend sollen sie auf ihn zugekommen sein. Einer der Männer soll ihm mit einem zunächst unbekannten Gegenstand gegen den Kopf geschlagen haben. Als der Mann zu Boden ging, sollen sie weiter auf ihn eingeschlagen und -getreten haben. Die Männer entwendeten die Sporttasche des Mannes mit Bargeld und weiteren Wertsachen darin und flüchteten. Die Polizei ermittelt wegen gemeinschaftlichen Straßenraubs.


Werbung
Werbung
Werbung