-

Digital Initial Stage - Mit kleinen Schritten erfolgreich: So geht es!

Prof. Dr. Markus Haid, Leiter des Competence Center For Applied Sensor Systems (CCASS) in Darmstadt.

Sie haben den Weg in die Digitale Transformation noch vor sich und wollen oder müssen ihn jetzt gehen? Dann kann ein zu großer Schritt schnell in die falsche Richtung führen, und unnötige Korrekturen wer­den notwendig. Das kostet Zeit und Geld. Und der Überblick kann dabei leicht verloren gehen. Deshalb sollten Sie Sich eine digitale Strategie der kleinen Schritte zu eigen machen, denn „digital steps are minimal steps.“ Also nicht Digitalisierung, weil die anderen es auch machen oder um jeden Preis. Auch keine Digitalisierung nur von oben oder nur von unten. Kein IT-Großprojekt, keine vernetzte Fabrik und auch kein ERP-System alleine bringt Sie ins Internet der Dinge. Sie sollten alle Mitarbeiter des Unternehmens und vor allem deren Potential mitnehmen auf dem Weg ins Internet der Dinge.

Digitalisierung richtig machen: mit kleinen, sicheren, nachvollziehbaren und auch finanzierbaren Schritten. Schritte, mit denen die Praxis letzt­endlich mithalten kann. Der laufende Betrieb muss schließlich reibungs­los weiter funktionieren. Mit wirkungsvollen, kleinen Schritten in die richtige Richtung gehen und dabei möglicherweise den Mitbewerber überholen können. Mit dem Ansatz eines Digital Initial Stages von Prof. Dr. Markus Haid, Leiter des Competence Center For Applied Sensor Systems (CCASS) in Darmstadt, gelangen Unternehmen in kleinen überschaubaren Schritten ins Internet der Dinge.

Erforderlich ist eine digitale Strategie, um nicht von Mitbewerbern oder neuen noch unbekann­ten Akteuren des Markts überrollt zu werden. Eine digitale Strategie hilft Unternehmen eine digi­tale Transformation umzusetzen. Digitale Transfor­mation bedeutet alles was vorher analog war, wird digital. Ein Unternehmen, eine Einrichtung oder ein Bereich eines Unternehmens begibt sich in das In­ternet der Dinge; dem Internet of Things oder kurz IoT. Das Internet der Dinge bedeutet, dass nun nicht nur Computer im Internet verbunden sind, sondern auch alles andere: der Mensch, das Auto, der Roboter, die Werkzeugmaschine, der Sensor. In Zukunft sind alle Beteiligten intelligent und vernetzt. So zum Beispiel der Kühlschrank, der die Milch nachbestellen kann. Dieser Kühlschrank ist intelligent genug, um festzustellen, dass Milch fehlt, und vernetzt, um im Internet dann Milch zu bestellen. Genauso der intelligente Motor, der über Sensorik und Algorithmus feststellen kann, wann seine Achse brechen wird und diese just-in-time nachbestellt. Beide sind intelligent und vernetzt.

Intelligenten Businessmodelle sind dabei sicherlich die entscheidende Komponente einer digitalen Strategie, um auch in Zukunft erfolgreich zu sein. Gerade diese intelligenten Businessmodelle sind Chance und Herausforderung von Internet Of Things und Industrie 4.0; auch und gerade für Marktführer. Die Herausforderung für Unternehmen ist nun, wie Sie die Digitalisierung angehen und wie Sie Ihre Mitarbeiter mitnehmen. Prinzipiell kann man den Weg ins Internet of Things reduzieren auf die Suche nach Potentialen und unerfüllten Kun­denbedürfnissen. Dies bedeutet Potentiale zu heben, die das Unternehmen effizienter macht, qualitativ hochwertiger produzieren und weniger Fehler machen lässt, und die Suche nach unerfüll­ten Kundenbedürfnisse und zwar nicht nur Bedürf­nisse des Endkunden. Nein, jeder interne Bereich hat auch Kunden, nämlich interne Kunden. Die Per­sonalabteilung, das Controlling, die Entwicklung haben interne Kunden, deren Kundenbedürfnisse auch erfüllt werden sollten.

Ein erfolgsversprechender Transformationsansatz ist ein Ansatz der kleinen Schritte (digital steps are minimal steps). So können Sie auf dem Weg ins Internet der Dinge Schritt für Schritt kleinere Projekte umsetzen, einen ROI erzielen, sich neu ausrichten bzw. den bisherigen Weg verifizieren und dann agil wei­tergehen. Schritt für Schritt ins Internet der Dinge.  Digitalisierung ist im positiven Sinne eine never-ending-story und wird ab jetzt nie mehr enden. Ein Unternehmen ist nicht irgendwann digital und kann einen Haken dahinter machen. Sie müssen agil auf neue Entwicklungen reagieren und so die immer wieder verifizierte Liste an Projekten abar­beiten. Mit dem beschriebenen Ansatz nehmen sie die Mitarbeiterschaft mit, erzielen mit geringem Bud­get schnelle RoIs und haben dabei das Fernziel der Digitalisierung immer im Blick.

Ihr Weg wird so überschaubar, finanzierbar und vor allem immer kontrollierbar, weil alle Entschei­der und Entscheidungsvorbereiter aus dem Unter­nehmen involviert sind. So steigen Sie Schritt für Schritt erfolgreich in die Digitale Transformation ein. Ihre digitale Transformation ist also nur einen kleinen Schritt entfernt.

LITERATUR

[1] Haid, Markus, „#digital steps are minimal steps: Mit Sensoren ins Internet der Dinge – mit Innovationsmanagement zur digitalen Strate­gie“ In: Gestaltung und Management der digitalen Transformation, Springer-Verlag, 2019. [2] Haid, Markus, „Mit Sensoren und Blockchain ins Internet der Dinge“  IN: ELEKTRONIKPRAXIS Online, 2019. [3] Haid, Markus, “#digital-steps-are-minimal-steps: With sensors in the Internet of Things from a medical point of view!”  IN: Porceedings electronica asia 2017, Hong Kong, 2017. [4] www.markushaid.com . [5] www.ccass.h-da.de

„Ein Gastbeitrag von Prof. Dr. Markus Haid für Alchimedus“. Natürlich sollte als Link unsere Seite www.alchimedus.de genannt sein.

Ihr Kommentar! Finden Sie diesen Beitrag oder das Produkt interessant?
Gefällt Ihnen der Beitrag oder das Produkt? Wir freuen uns auf Ihre Meinung mit Sternebewertung!
Ihr Vor-und Nachname*
E-Mail (wird nicht veröffentlicht!)*
Ihre Sternebewertung*
Gefällt Ihnen der Beitrag oder das Produkt des Unternehmens?*
Datenschutz*

Mit Setzen des Hakens erkläre ich mich einverstanden, dass mein Kommentar (ohne Mailanschrift) veröffentlicht wird. Mir ist bekannt, dass aus technischen Gründen meine Mailanschrift erforderlich ist und nur hierfür gespeichert wird. Weitere Informationen entnehmen Sie der Datenschutzerklärung


WERBUNG!