Berlin-Marienfelde: Unfall mit schwer Verletzten

Berlin-Marienfelde: Unfall mit schwer Verletzten. Foto: Berliner-Sonntagsblatt

Bei einem Unfall in Berlin-Marienfelde ist mindestens ein Mensch schwer verletzt worden. Polizei und Feuerwehr machten am Samstag unterschiedliche Angaben zur Zahl der Verletzten und zum Ablauf des Unfalls an der Ecke Motzener Straße und Nahmitzer Damm.

Die Feuerwehr berichtete, es gebe drei Verletzte, davon mindestens zwei Schwerverletzte. Ein Fahrer hat demnach mit seinem Auto zunächst einen Linienbus gestreift, dann einen Passanten erfasst und sei schließlich an einem Baum zum Stehen gekommen. Der Passant und die beiden Insassen im Auto sollen in Krankenhäuser gebracht worden sein.

Dagegen hieß es von der Polizei, ein Autofahrer sei mit seinem Wagen aus zunächst unklaren Gründen gegen einen Baum gefahren. Der Mann soll mit schweren Verletzungen mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen worden sein. Die Ermittlungen laufen.


Werbung
Werbung
Werbung