-

„Area 51“ ein Thriller als fesselndes Hörbuch-Erlebnis!

„Area 51“ ein Thriller als fesselndes Hörbuch-Erlebnis! Foto: Marvin Roth

Tagtäglich prasseln visuelle Reizen ohne Unterlass auf uns ein. Für viele von uns besteht der Arbeitstag hauptsächlich darin, acht Stunden oder mehr am Computer zu verbringen. Kaum zu Hause angelangt, setzen sich die meisten dann mit einem Bier oder einer Cola vor den Fernseher und gucken Netflix oder ähnliches. Ach ja: zwischendurch schauen wir natürlich ständig auf das Smartphone. Wie erholsam muss es da doch sein, die Augen zu schließen und die totale Entspannung zu genießen.

Einfach nur zuhören und sonst gar nichts tun, welche Labsal für die Seele! Bestimmt können Sie sich noch daran erinnern, wie Sie als Kind Geschichten von Ihren Eltern oder Großeltern vorgelesen bekommen haben. In dieses behagliche Gefühl können Sie erneut eintauchen und Ihrer Phantasie freien Lauf lassen. Und während dieser „Entspannung“ kommen Sie auch noch in den Genuss eines packenden Thrillers. Der Erzähler Marvin Roth entführt Sie in seinen Kosmos namens „Area 51“, den es tatsächlich gibt. Nun wollen Sie bestimmt wissen, was dort vor sich geht und was es damit auf sich hat. Nun denn, für die Rolle des Sprechers konnte Marvin Roth niemand geringeren als Martin Heckmann gewinnen. Dank seines fesselnden Sprachduktus werden Sie von der Handlung sofort in den Bann gezogen. Warum Hörbücher so vielseitig und wichtig sind, verrät uns der Bestsellerautor Marvin Roth gerne in folgendem exklusiven Gastbeitrag.

Eine packende Produktion von Anfang bis Ende

Schon der Plot meines Thrillers ist äußerst ergreifend. Hauptspielplatz ist der Todestrakt des ADX Bundesgefängnis in Florence, Colorado. Von dort werden verurteilte Killer entführt.

Die Handlung ist zudem nicht ohne politische Brisanz, denn in der Grenzregion der USA und Mexikos treiben die Drogenkartelle ihr Unwesen. Drahtzieher und Hintermänner sind entweder nicht bekannt oder verschwinden von heute auf morgen. Doch das sind nicht die einzigen, denn auch aus dem Central Park in New York werden vermisste Obdachlose gemeldet. Nun denn, hinter dieser mysteriösen Angelegenheit steckt doch ein obskurer Sinn, von dem Ihnen die Hörproben aus „Area 51“ einen ersten Eindruck vermitteln. Einmal hineingehört, werden Sie sofort verstehen, was ich meine. Der Hörbuchproduktion ist es gelungen, den rätselhaften Zauber der Schauplätze und Charaktere einzufangen.

Das Erlebnis, das Ihnen dieses Hörbuch verschafft, hat durchaus etwas Paradoxes. Denn einerseits ist es die Spannung, die Sie garantiert mitreißen wird. Im selben Atemzug wird diese Spannung aber auch entspannend wirken. Sie lauschen, schalten komplett vom Alltag ab und lassen sich von der Erzählung davontragen. Unweigerlich werden selbst bei geschlossenen Augen vor dem inneren Auge Bilder entstehen, die Ihnen die erzählte Handlung zeigen, Bilder die nicht ich, sondern die Sie geschaffen haben. Gerade das ist das Interessante an Hörbüchern, dass es sich bei dem Endprodukt, welches Ihre Wahrnehmung erreicht, um ein Gemeinschaftsprodukt aus Autor, Vorleser und Ihrer Imagination handelt. Und gerade weil viele das abendliche Lesen auch als anstrengend empfinden, da die visuellen Reize tagsüber bereits in mannigfaltiger Manier auf uns eingewirkt haben, ist das Hörbuch das optimale Medium, um in eine andere Welt abzutauchen, die vom Alltag die absolute Erholung verheißt. Daher rate ich Ihnen, dieses Hörbuch zu genießen und sich von seinem einzigartigen Zauber packen zu lassen, Sie werden es mit Sicherheit nicht bereuen!


Werbung