Altes Frachtschiff brennt in Berlin-Spandau

Altes Frachtschiff brennt in Berlin-Spandau. Symbolfoto von pixabay

In der Wilhelmstadt in Berlin-Spandau ist ein altes Frachtschiff in Flammen aufgegangen. Der stillgelegte Kahn am Ufer des Havelkanals habe in der Nacht in voller Ausdehnung gebrannt, teilte die Feuerwehr am Donnerstagmorgen auf X (früher Twitter) mit. Auf Fotos war zu sehen, wie Flammen aus Führerstand und Kabinen züngelten. Laut Polizei befanden sich keine Menschen auf dem Schiff. Feuerwehrleute löschten den Brand an der Hermann-Oxford-Promenade vom Land und vom Wasser aus. Sie wurden unterstützt von der Wasserschutzpolizei und Spezialkräften. Insgesamt war die Feuerwehr mit etwa 70 Einsatzkräften vor Ort. Diese prüften auch, ob Öl oder andere Betriebsstoffe auslaufen und auf der Havel eine Ölsperre nötig ist. Dies war nach Auskunft eines Feuerwehrsprechers allerdings nicht der Fall.


Werbung
Werbung
Werbung