-

Akutbehandlung oder Vorsorge: digitale Hausapotheke unterstützt

Akutbehandlung oder Vorsorge: digitale Hausapotheke unterstützt. Foto: Daniel Mauermann / Alternativgesund

Die digitale Hausapotheke ermöglicht Gesundheitsvorsorge und Akutbehandlung in den eigenen vier Wänden und in der professionellen Praxis. Hinter dem Pendant zur klassischen Hausapotheke steckt die gründlich erforschte Frequenztherapie, die mit einem Frequenzgenerator respektive Multifrequenz-Zapper funktioniert. Das Gerät kann von Medizinerinnen und Medizinern verordnete Therapien, Behandlungen und Medikationen unterstützen, indem es die zahlreichen Selbstregulationsmechanismen des Körpers aktiviert und stärkt.

Handliches Gerät für den mobilen Einsatz

Das kompakte, elektrische Frequenzgerät nutzt das sogenannte Resonanzprinzip aus. Es kann jede therapeutische Frequenz zwischen 0,1 Hz und 2,5 MHz mittels zweier Elektroden in Form von Mikroströmen an den Körper senden. Dem Prinzip zufolge löst ein Frequenzerzeuger das Mitschwingen eines anderen automatisch aus. Wissenschaftlerinnen und Forscher wie Raymond Rife und Hulda Clark fanden nämlich heraus, dass alle Parasiten, Bakterien, Viren und Pilze – also die Auslöser für die meisten Krankheiten und Beschwerden – eine biologische Eigenfrequenz besitzen. Demnach können sie mit der digitalen Hausapotheke direkt im Körper bekämpft werden. Hinzu kommen die zahlreichen unterstützenden Frequenzen, die die Selbstregulationsmechanismen des Körpers, wie das Immunsystem, anregen. Daniel Mauermann, deutscher Frequenztherapie-Experte der ersten Stunde und Betreiber des Fachportals Alternativ Gesund, ist schon lange überzeugt von den vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten der digitalen Hausapotheke. Laut seiner Aussage unterstützt der Zapper bei Gelenkproblemen, ausgeleierten oder wenig elastischen Sehnen und Bändern ebenso wie bei Rückenproblemen und Faszien den Erholungs- und Genesungsprozess.

Vielfältige Anwendungsgebiete der Frequenztherapie

Auch bei Herausforderungen mit der Blase und der Prostata kommen die Mikroströme zum Einsatz. Grundsätzlich lässt sich auch die Bio-Regeneration des Körpers mittels Frequenztherapie unterstützen. Gleiches gilt für die Entgiftung, etwa von Darm, Nieren, Lymphe und Leber. Die digitale Hausapotheke wird ebenfalls bei Kiefer- und Zahnproblemen angewendet. So ist sie der erklärte Feind von Mikroben wie Staphylokokken, Streptokokken, Clostridien, Escherichia coli, EBV, Shigellen und vielen Erregern mehr.

Weitere Anwendungsgebiete, bei denen die digitale Hausapotheke verwendet wird, sind Entzündungen aller Art, Herpes, Hautprobleme, Augenleiden, Atemwegsprobleme, Organe sowie das Nerven- und Muskelsystem. Außerdem betont Fachmann Mauermann die unkomplizierte Anwendung des Zappers und seiner Frequenzprogramme bei Kindern und Tieren, denn die Therapie gelte als harmlos, aber wirksam. Darüber hinaus werde sie von Mensch und Tier als sehr angenehm und entspannend empfunden.  

Dieser Gastbeitrag wurde von Pressebüro LAAKS im Auftrag von Daniel Mauermann / Alternativ Gesund erstellt. 

Video von Alternativ Gesund