Media Night mit großem Promi-Auflauf beim CHIO in Aachen

Hendrik Wuest, Prinzessin Anne, Stefanie Peters (Praesidentin ALRV) und Dr. Hermann Buehlbecker (Alleininhaber Lambertz) Foto: Agentur Baganz

Es ist der berühmteste „Rote Teppich" des Pferdesports, über den traditionell am Eröffnungsabend des CHIO Aachen die Gäste der Media Night schreiten. Gemeinsam mit Co-Gastgeber Hermann Bühlbecker, dem Alleininhaber der „Aachener Printen- und Schokoladenfabrik Henry Lambertz GmbH & Co. KG" hatten die Organisatoren am Dienstag zum traditionellen Gala-Abend geladen.

Eines der begehrtesten Foto-Motive des Abends war die Let's Dance Gewinnerin 2023, Anna Ermakova. Die 23-jährige Tochter von Tennis-Legende Boris Becker strahlte gemeinsam mit ihrer Mutter Angela Ermakova den Kameras entgegen, ehe sie herzlich von Hermann Bühlbecker und Stefanie Peters, der Präsidentin des Aachen-Laurensberger Rennvereins, begrüßt wurde. Schauspieler Heino Ferch freute sich ebenso wie Schwimm-Legende Franziska van Almsick oder die ehemalige Ski-Fahrerin Maria Höfl-Riesch zu Gast zu sein. NRW-Ministerpräsident Hendrik Wüst zeigte sich vor seinem großen Auftritt in der Eröffnungsfeier begeistert: „Das Land Nordrhein-Westfalen hat ein Pferd im Wappen und wir haben das größte Reitturnier der Welt hier in Aachen. Das passt wunderbar und ich komme immer wieder gerne hierher."

Gemeinsam mit 38.500 Zuschauern ließen sich Wüst und die anderen Gäste zwischendurch von der spektakulären Eröffnungsfeier verzaubern, in deren Verlauf Her Royal Highness The Princess Royal, Prinzessin Anne, gemeinsam mit dem NRW-Ministerpräsidenten den CHIO Aachen 2023 offiziell eröffnete. Anschließend wurde bis spät in die Nacht im „Champions´ Circle" weitergefeiert.

Anna Ermakova, Tochter von Boris Becker. Foto: Agentur Baganz
Stefanie Peters, Paul Schockemöhle, Dr. Hermann Bühlbecker, Kim Hnizko u. Jens Hilpert. Foto: Agentur Baganz
Hermann Bühlbecker und Prinzessin Anne im Gespräch. Foto: Agentur Baganz

Werbung
Werbung
Werbung