-

Zahnarztportal Odontolo: Seniorenprophylaxe - Was gehört alles zur Zahnpflege im Alter?

Zahnarztportal Odontolo: Seniorenprophylaxe - Was gehört alles zur Zahnpflege im Alter? Foto: Odontolo
Dieser Beitrag hat Top-Bewertungen erhalten:
Gesundheit - Produkte - Angebote: -

Gepflegte Zähne kennen kein Alter, deshalb ist regelmäßige Zahnpflege auch im Alter wichtig – selbst wenn das Gebiss schon lückenhaft ist und eine Prothese getragen wird. Aber: Sowohl Fingerfertigkeit als auch Sehkraft lassen im Alter nach, was sich meist negativ auf die Qualität der alltäglichen Zahnpflege auswirkt. Daher ist insbesondere bei älteren Patienten zusätzlich eine regelmäßige professionelle Zahnreinigung in der Zahnarztpraxis unerlässlich. Darauf weisen die Experten des Zahnarztportals Odontolo hin: Gute Zahnpflege zuhause fängt schon bei der richtigen Vorbereitung an: „Nehmen Sie sich Zeit und füllen Sie Wasser ins Waschbecken, falls der herausnehmbare Zahnersatz mal herunterfällt. So wird der Aufprall ins Becken gedämpft“, raten die Zahnärzte von Odontolo, dem Zahnarztportal. „Um besser die Zahnbürste greifen zu können, kleben Sie einen zusätzlichen Griff einer alten Zahnbürste um den Bürstengriff oder umwickeln Sie den Griff Ihrer Zahnbürste mit Schaumstoff“.

Odontolo weiß: Ältere Menschen haben höheres Parodontitis-Risiko

Das Risiko für Parodontitis steigt mit zunehmendem Alter aufgrund verschiedenster Faktoren wie dem Rückgang des Zahnfleisches oder der Medikamenteneinnahme auf etwa 40 Prozent bei Senioren. Das ist nicht nur aus zahnärztlicher sondern auch aus allgemeinmedizinischer Sicht von großer Relevanz. Denn die an der Parodontitis beteiligten Bakterien können auch zu Erkrankungen wie Herzklappeninfektionen, Herzinfarkt, Schlaganfall oder Lungenentzündung führen.

Deshalb ist es gerade für Senioren wichtig, mindestens zweimal täglich die Zähne mit fluoridhaltiger Zahnpasta zu putzen und dabei auf frei liegende Zahnhälse zu achten. Zahnprothesen sollten nach jeder Mahlzeit mit lauwarmem Wasser gereinigt werden, um Entzündungen im Mund zu vermeiden. „Für die Säuberung der Prothese kann man spezielle Prothesenbürsten verwenden, mit denen lassen sich die Prothesensättel besonders gut reinigen“, raten die Experten von Odontolo. Nachts sollte die Prothese herausgenommen und zur Desinfektion in ein Wasserglas mit antiseptischer Lösung gelegt werden, z.B. 0,2-prozentige Chlorhexidinlösung. Achten Sie darauf, dass die Prothese vollständig mit Wasser bedeckt ist, damit der Kunststoff nicht austrocknet und spülen Sie die Prothese vor dem Einsetzen mit klarem Wasser ab. Außerdem sollten ältere Menschen mindestens zweimal jährlich eine professionelle Zahnreinigung durchführen lassen. Übrigens: Auch die „Dritten“ kann man beim Zahnarzt professionell säubern lassen!

https://www.odontolo.de/das-zahnarztportal-odontolo-zukunftschance-fuer-zahnaerzte-zahnaerztinnen/odontolo-empfiehlt-seniorenprophylaxe-was-gehoert-alles-zur-zahnpflege-im-alter-das-zahnarztportal/

Eine Firmen Information vom Zahnarztportal Odontolo

Birgit Heide
12.05.2021 12:40:50
So lnagsam komme ich auch in das Seniorenalter. Danke für die Tipps
Doris Reimann aus Köln
14.05.2021 07:47:51
Sehr guter Artikel und Informationen
Liane Dörfler
14.05.2021 15:42:12
Guter Bericht über die Prophylaxe
Ihr Kommentar! Finden Sie diesen Beitrag oder das Produkt interessant?
Gefällt Ihnen der Beitrag oder das Produkt? Wir freuen uns auf Ihre Meinung mit Sternebewertung!
Ihr Vor-und Nachname*
E-Mail (wird nicht veröffentlicht!)*
Ihre Sternebewertung*
Gefällt Ihnen der Beitrag oder das Produkt des Unternehmens?*
Datenschutz*

Mit Setzen des Hakens erkläre ich mich einverstanden, dass mein Kommentar (ohne Mailanschrift) veröffentlicht wird. Mir ist bekannt, dass aus technischen Gründen meine Mailanschrift erforderlich ist und nur hierfür gespeichert wird. Weitere Informationen entnehmen Sie der Datenschutzerklärung


 
Werbeanzeigen und Informationen von Unternehmen!