Wohnung in Wannsee ausgebrannt: Mieter festgenommen

Wohnung in Wannsee ausgebrannt: Mieter festgenommen. Foto von pixabay

Bei einem Brand in einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in Berlin Wannsee ist ein Mann leicht verletzt worden. Die betroffene Wohnung ist nach Angaben der Feuerwehr ausgebrannt. Wie die Polizei am Nachmittag mitteilte, hätten Anwohnerinnen und Anwohner zuvor einen lauten Knall gehört und daraufhin Rauchentwicklung wahrgenommen. Der 35 Jahre alte Wohnungsmieter sei in der Nähe des Brandortes vorläufig festgenommen worden. Laut Polizei hatte er eine Rauchgasvergiftung erlitten und wurde zunächst in einem Krankenhaus behandelt.

Nach Angaben der Feuerwehr wurde ein weiterer Mensch von dem Rettungsdienst vor Ort behandelt. Die Brandursache ist laut Polizei bislang unbekannt. Die Feuerwehr war mit 50 Kräften für zweieinhalb Stunden im Einsatz und evakuierte das Gebäude vollständig.