-

Wettermuseum bekommt 6480 Euro

Tauche/Cottbus (dpa/bb) - Um Schülern Naturwissenschaften näher zu bringen und ihnen das Thema Klimawandel zu vermitteln, erhält das Wettermuseum in Tauche (Oder-Spree) Unterstützung vom Land Brandenburg. Wirtschaftsminister Jörg Steinbach (SPD) übergab am Mittwoch Lottomittel in Höhe von insgesamt 6480 Euro an das Museum. Das Geld soll für die Ausstattung der Lernwerkstatt genutzt werden, wie das Ministerium weiter mitteilte. Unter anderem werden dafür Tische, Regale und Präsentationsmedien angeschafft.

Ziel der Museumsmacher ist den Angaben zufolge, Schülerinnen und Schülern Kenntnisse in Naturwissenschaften zu vermitteln und ihnen die Möglichkeit zu geben, selbst zu experimentieren. Zudem sollen junge Leute für das Themenfeld Klimawandel und seine Folgen sensibilisiert werden.

Die Fridays-for-Future-Bewegung zeige, dass sich junge Leute bereits sehr intensiv mit dem Thema Klimaschutz auseinandersetzen, erklärte Steinbach in Tauche. «Das finde ich gut und richtig». Jedoch dürfe man den Klimaschutz nicht losgelöst von der Industrie- und der Energiepolitik betrachten und auch die sozialen Folgen der Energiewende nicht aus dem Blick verlieren. Umso erfreulicher sei es, dass das Wettermuseum Jugendliche auf Basis naturwissenschaftlicher Grundlagen an das Thema heranzuführen wolle.

Zurück zur Liste