Weselsky will für Bahn-Mitarbeiter "satten Bonus" zur Fußball-EM

Weselsky will für Bahn-Mitarbeiter "satten Bonus" zur Fußball-EM
Der Vorsitzende der Lokführergewerkschaft GDL, Claus Weselsky, hat die Deutsche Bahn aufgefordert, ihren Mitarbeitern nach der Fußballeuropameisterschaft einen Bonus zu zahlen. "Ein satter Bonus wäre angebracht für die Leistung, die viele während der EM an den Bahnhöfen oder in den Zügen erbringen müssen", sagte Weselsky der "Rheinischen Post" (Donnerstagausgabe). "Es wäre eine positive Überraschung, wenn das Management der Deutschen Bahn mal nicht über die eigenen Boni nachdenken würden", sondern etwas direkt für die Mitarbeiter täte, so der Gewerkschaftschef. Man werde schauen, "ob so viel Bereitschaft zum Teilen beim Vorstand vorhanden ist". Zugleich sprach Weselsky von "Legendenbildung" der Bahn, dass die Beschäftigten hochmotiviert seien mit Blick auf die EM und den erwarteten Ansturm an Fahrgästen.
Er sehe die Motivation bei den Eisenbahnern im direkten Bahnverkehr "nicht gegeben". Man werde genau darauf achten, wie die Dienstplangestaltung zur Europameisterschaft aussehe. "Überstunden als solche sind nicht zwanghaft. Die einzelnen Beschäftigten müssen dazu auch bereit sein", sagte Weselsky.

Werbung
Werbung
Werbung