Bericht:

Weniger Krankenhaus-Patienten mit Hepatitis-Erkrankung

Weniger Krankenhaus-Patienten mit Hepatitis-Erkrankung
Gesundheit: - Die Zahl der Patienten, die wegen einer Hepatitis-Erkrankung vollstationär im Krankenhaus behandelt werden, ist zuletzt gesunken. Im Jahr 2017 waren es 3.860 Personen, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Dienstag mit. Die Zahl der mit dieser Art der Lebererkrankung vollstationär behandelten Personen hat sich damit seit dem Jahr 2007 annähernd halbiert.
Damals lag sie bei knapp 7.300. Eine akute Erkrankung hatten 2017 fast drei Viertel der Hepatitis-Patienten mit Krankenhausaufenthalt (2. 820). Gut ein Viertel der Patienten war chronisch erkrankt (974).
Zurück zur Liste
Ihre Meinung und Bewertung zu diesem Artikel ist uns wichtig
Geben Sie hier Ihre sachliche Meinung mit Sternenbewertung für diese Meldung ab! Beleidigungen jeglicher Art gegen Personen, Organisationen, Unternehmen, Produkte, Parteien usw. werden nicht veröffentlicht.
Ihr Name*
E-Mail (wird nicht veröffentlicht!)*
Ihre Sternebewertung*
Geben Sie hier bitte Ihre Bewertung ab. (Wir prüfen vor VÖ auf Beleidigungen)*
Datenschutz*

Mit Setzen des Hakens erkläre ich mich einverstanden, dass die von mir erhobenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann ich jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen. Weitere Informationen entnehmen Sie der Datenschutzerklärung

Ich bin kein Roboter*