-

Weltmeister Andersson verlängert bei Füchsen bis 2025

Azat Valiullin von HSV Hamburg wirft den Ball auf das Tor von Berlins Lasse Andersson (r). Foto: Andreas Gora/dpa

Berlin (dpa) - Handball-Bundesligist Füchse Berlin bastelt weiter am Kader der Zukunft. Nachdem in der vergangenen Woche die Verträge mit Mijajlo Marsenic und Dejan Milosavljev bis 2027 verlängert wurden, banden die Berliner auch Lasse Andersson längerfristig. Der dänische Weltmeister bleibt bis 2025 in der Hauptstadt, wie die Füchse am Donnerstag mitteilten. «Lasse ist ein weiterer wesentlicher Baustein für die Erfolgsgeschichte der Füchse Berlin. Kontinuität im Kader ist die Basis für Erfolg. Lasse hat in den ersten zwei Jahren gezeigt, wie wertvoll er für unseren Club sein kann. Ich freue mich, auch mit dieser Vertragsverlängerung das Puzzle weiter zu schließen», sagte Geschäftsführer Bob Hanning.

Die Berliner hatten bereits im Sommer die Nationalspieler Paul Drux bis 2025 und Fabian Wiede bis 2026 gebunden. Zudem kommen mit Mathias Gidsel (Vertrag bis 2025) und Max Darj (bis 2024) zwei weitere Weltklassespieler zur neuen Saison. Rückraumspieler Andersson kam zu Beginn der vergangenen Saison vom FC Barcelona nach Berlin. Mit den Katalanen holte der 27-Jährige mehrmals den Meistertitel sowie den Pokal. Für die Füchse erzielte Andersson in bisher 52 Spielen 200 Treffer in der Liga.