-

Weltkriegsbombe in Hellersdorf: Evakuierung hat begonnen

Ein Straßenschild mit Verkehrszeichen steht in der «Alte Hellersdorfer Straße» im Bezirk Hellersdorf. Foto: Gregor Fischer/dpa

Berlin (dpa) - Vor der geplanten Entschärfung einer Weltkriegsbombe in Berlin-Hellersdorf hat am Montagvormittag rund um den Fundort die Evakuierung begonnen. Etwa 200 Kräfte der Polizei gingen von Haus zu Haus, um die Bewohner zum Verlassen ihrer Wohnungen aufzurufen, sagte ein Polizeisprecher am Montag. «Erst wenn sicher ist, dass niemand gefährdet wird, können wir mit der Entschärfung beginnen.»

Die Polizei geht von einer zügigen Errichtung des Sperrkreises aus, wie der Sprecher sagte. In dem Gebiet seien 13 000 Menschen gemeldet. Erwartet werde aber, dass viele Anwohner wegen der langen Vorlaufzeit nicht vor Ort seien. Die Bombe war bereits am Donnerstag bei Bauarbeiten auf dem Gelände des Stadtguts Alt-Hellersdorf gefunden worden. Nach Plan sollte die Entschärfung des 250-Kilo-Sprengkörpers amerikanischer Bauart gegen Mittag losgehen.

Zurück zur Liste
Ihre Meinung und Bewertung zu diesem Artikel ist uns wichtig
Geben Sie hier Ihre sachliche Meinung mit Sternenbewertung für diese Meldung ab! Beleidigungen jeglicher Art gegen Personen, Organisationen, Unternehmen, Produkte, Parteien usw. werden nicht veröffentlicht.
Ihr Name*
E-Mail (wird nicht veröffentlicht!)*
Ihre Sternebewertung*
Geben Sie hier bitte Ihre Bewertung ab. (Wir prüfen vor VÖ auf Beleidigungen)*
Datenschutz*

Mit Setzen des Hakens erkläre ich mich einverstanden, dass die von mir erhobenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann ich jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen. Weitere Informationen entnehmen Sie der Datenschutzerklärung

Ich bin kein Roboter*
 

Besuchen Sie auch unser Deutsches Wochenblatt.de