-

Weitere Corona-Regeln in Berlin könnten gelockert werden

Eine Frau macht in einem Hotelzimmer das Bett. Foto: Daniel Reinhardt/dpa

Berlin (dpa/bb) - Angesichts der sinkenden Corona-Zahlen berät der Berliner Senat am heutigen Dienstag über mögliche weitere Alltags-Erleichterungen. Es gilt als wahrscheinlich, dass weitere Regeln gelockert werden. Nach einem Stufenplan von Mitte Mai könnte etwa in Sport, Kultur und Freizeit mehr erlaubt werden, auch in Handel, Gastronomie und Hotellerie sowie an den Hochschulen. Der Plan sieht Öffnungsschritte am 4. und 18. Juni vor.

Zuletzt deutete sich an, dass private Hotelübernachtungen und Gastronomie in Innenräumen früher wieder erlaubt werden könnten. Nach Informationen des Wirtschaftsmagazins «Business Insider» könnten von Freitag an auch Treffen mit Familie und Freunden erleichtert werden, indem die Grenzen für die Zahl der Personen und Haushalte heraufgesetzt werden.

In Berlin lag der Wert der Corona-Infektionen je 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen laut Robert Koch-Institut am Montag mit 32,6 leicht unter dem Bundesdurchschnitt. Das war deutlich weniger als eine Woche zuvor, als die sogenannte Sieben-Tage-Inzidenz noch bei 56 lag. Auch die brandenburgische Landesregierung wollte am Dienstag über weitreichende Schritte hin zu mehr Normalität entscheiden.

© dpa-infocom, dpa:210531-99-810297/2