-

Weihnachtsmarkt am Roten Rathaus startet am 22. November

Besucherinnen stehen in Berlin auf dem Weihnachtsmarkt am Roten Rathaus vor Buden. Foto: picture alliance/Sebastian Gollnow/dpa/Archivbild

Berlin (dpa/bb) - Der traditionelle Weihnachtsmarkt am Roten Rathaus in Berlin-Mitte wird nach der Corona-Pause im vergangenen Jahr am 22. November wieder eröffnet. Zum Besuch müssen Masken getragen werden, teilten die Organisatoren der Familie Laubinger am Sonntag mit. Als besondere Attraktion ist am Neptun-Brunnen eine Eisbahn geplant, die kostenlos mit eigenen Schlittschuhen benutzt werden kann. Schlittschuhe können auch gegen Gebühr ausgeliehen werden. Ein 50 Meter hohes Riesenrad mit beheizten Gondeln soll einen Panorama-Ausblick auf die weihnachtliche Innenstadt ermöglichen - mit Blick bis zum Brandenburger Tor und Potsdamer Platz. Die Besucher erwarten zudem historische Fahrgeschäfte, Glühweine nach alten Rezepten, Handwerkskunst, lebensgroße Krippen und viele festlich geschmückte und duftende Buden mit kulinarischen Überraschungen.

Ein fliegender Weihnachtsmann mit Hochseilschlitten gleitet über die Köpfe der Gäste hinweg. Besinnlichkeit und Ablenkung vom Alltag seien dieses Mal besonders wichtig, betonten die Veranstalter. Die Eröffnung der «Berliner Weihnachtszeit» am 22. November ist für 12 Uhr geplant.