Bericht:

Weber verspricht Eingriff in EU-Urheberrechtsreform

Weber verspricht Eingriff in EU-Urheberrechtsreform
Deutschland/Welt News: - EVP-Spitzenkandidat Manfred Weber (CSU) hat kurz vor der finalen Abstimmung im Agrarministerrat in Brüssel zur EU-Urheberrechtsreform Zugeständnisse an die Demonstranten gemacht. "Ich sage als zukünftiger möglicher EU-Kommissionspräsident zu, sollten die Sorgen, die die jungen Menschen über die Beschränkung der Meinungsfreiheit zum Ausdruck gebracht haben, wirklich eintreten, dann werde ich eine Revision der Rechtslage vorlegen", sagte er am Montag in der "Bild"-Sendung "Die richtigen Fragen". Weber drang aber auch darauf, die Wirkung des Gesetzes jetzt erst einmal abzuwarten.
"Aber sollte es wirklich negative Auswirkungen haben, werden wir es noch einmal überarbeiten", so der Europapolitiker weiter. Die Haltung seiner Parteikollegin Dorothee Bär, die die Reform ablehnt, wies Weber ausdrücklich zurück.
Zurück zur Liste
Ihre Meinung und Bewertung zu diesem Artikel ist uns wichtig
Geben Sie hier Ihre sachliche Meinung mit Sternenbewertung für diese Meldung ab! Beleidigungen jeglicher Art gegen Personen, Organisationen, Unternehmen, Produkte, Parteien usw. werden nicht veröffentlicht.
Ihr Name*
E-Mail (wird nicht veröffentlicht!)*
Ihre Sternebewertung*
Geben Sie hier bitte Ihre Bewertung ab. (Wir prüfen vor VÖ auf Beleidigungen)*
Datenschutz*

Mit Setzen des Hakens erkläre ich mich einverstanden, dass die von mir erhobenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann ich jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen. Weitere Informationen entnehmen Sie der Datenschutzerklärung

Ich bin kein Roboter*