-

Wartendem Fahrgast im Bahnhof Ostkreuz in Rücken gestochen!

Wartendem Fahrgast im Bahnhof Ostkreuz in Rücken gestochen!

Berlin (dpa/bb) - Ein 46-jähriger Fahrgast ist im Berliner Bahnhof Ostkreuz von einem anderen Mann erst angerempelt und dann mit einem Messer in den Rücken gestochen worden. Polizisten konnten den 29 Jahre alten Angreifer am frühen Dienstagmorgen noch im Bahnhof festnehmen. Die Bundespolizei sucht nach Zeugen der Tat, wie sie am Mittwoch mitteilte.

Gegen den 29-Jährigen mutmaßlichen Täter lagen bereits Haftbefehle wegen Diebstahls oder Raubs und wegen eines Drogendeliktes vor. Gegen 6.40 Uhr soll er den 46-jährigen Mann, der auf dem Bahnsteig wartete, nach dem Anrempeln plötzlich in den Rücken gestochen haben.

Der Verletzte floh in Richtung einiger Wachleute der Bahn, die wiederum den Angreifer festhielten, bis die Polizei eintraf. Der Verdächtige hatte Drogen dabei, das weggeworfene Messer fand die Polizei im Gleisbett. Das Opfer wurde ins Krankenhaus gebracht.

Zu dem Motiv des Täters wird laut Polizei ermittelt, ebenso zu der Frage, ob die beiden Männer sich möglicherweise kannten. Die Auswertung von Überwachungsvideos ergab, dass etwa zehn weitere Menschen in direkter Nähe der Tat auf dem Bahnsteig standen. Sie sollen sich bei der Bundespolizei melden.  Hier geht es zur Facebook-Gruppe Berlin-Meine Stadt, klicke hier: 


Klicke auf das Banner!