Volker Beck übt scharfe Kritik an UN-Generalsekretär Guterres

Volker Beck übt scharfe Kritik an UN-Generalsekretär Guterres
Volker Beck, Präsident der deutsch-israelischen Gesellschaft, greift den Generalsekretär der Vereinten Nationen scharf an. "Wer angesichts von 500.000 Toten in Syrien behauptet, irgendwie, das sei im Gaza-Krieg jetzt alles schlimmer, der hat entweder ein Problem mit den Grundrechenarten oder er ist aufgrund von Gedächtnisproblemen nicht mehr fit für den Job", sagte Beck am Dienstag dem TV-Sender "Welt". "Das ist einfach nur noch Hetze."
Volker Beck weiter: "Es ist nichts anderes als eine Dämonisierung von Israel, und das müssen wir zurückweisen - und ich hoffe, dass die Bundesregierung zusammen mit unseren Partnern da auch deutliche Worte finden wird. Weil einen solchen Generalsekretär können wir nicht brauchen, der in diesem Konflikt letztendlich noch Öl ins Feuer gießt." António Guterres hatte im Zusammenhang mit dem israelisch-palästinensischen Konflikt in einem Tweet behauptet, man habe Tötungen von Zivilisten gesehen, die ohne Beispiel seien in irgendeinem Konflikt innerhalb seiner Amtszeit.



Klicke auf das Banner!