Bericht:

Verlag: Preis an Handke «großer Moment für alle, die lesen»

Ein Schild mit der Aufschrift «Suhrkamp Verlag» hängt an der Verlagszentrale. Foto: Maurizio Gambarini/dpa

Berlin (dpa) - Der Chef des Berliner Suhrkamp-Verlages, Jonathan Landgrebe, hat den Literaturnobelpreis für seinen Autor Peter Handke als einen «großen Moment für alle, die lesen» bezeichnet. «Peter Handke bricht beständig auf zu Abenteuern gleich um die Ecke wie zu Erlebnissen rund um den Globus», sagte Landgrebe am Donnerstag in Berlin nach der Bekanntgabe der Entscheidung der Nobelpreis-Jury in Stockholm. «Diese Art des Schreibens verlangt eine eigenständige, radikal moderne Poetik», sagte der Verleger. Handkes Aufmerksamkeit richte sich «auf die am Rande liegenden Dinge und gilt zugleich den großen narrativen Formen».

Zudem habe es sich Handke zum Grundsatz gemacht, ein literarisches Verfahren nur ein einziges Mal anzuwenden. Damit entwickle sich der Autor «zum Erfinder immer neuer Weltmodelle». Handke schaffe in seinem Facettenreichtum ein wirklich nie dagewesenes Oeuvre. Jedes Buch sei eine Überraschung. Landgrebe sagte, Handke sei ein «traditionell revolutionärer Weltliterat».

Zurück zur Liste
Ihre Meinung und Bewertung zu diesem Artikel ist uns wichtig
Geben Sie hier Ihre sachliche Meinung mit Sternenbewertung für diese Meldung ab! Beleidigungen jeglicher Art gegen Personen, Organisationen, Unternehmen, Produkte, Parteien usw. werden nicht veröffentlicht.
Ihr Name*
E-Mail (wird nicht veröffentlicht!)*
Ihre Sternebewertung*
Geben Sie hier bitte Ihre Bewertung ab. (Wir prüfen vor VÖ auf Beleidigungen)*
Datenschutz*

Mit Setzen des Hakens erkläre ich mich einverstanden, dass die von mir erhobenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann ich jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen. Weitere Informationen entnehmen Sie der Datenschutzerklärung

Ich bin kein Roboter*