Unwetter mit Starkregen in Berlin und Brandenburg erwartet

Foto von Patrick Pleul/dpa

Schwere Schauer und Gewitter trüben den sommerlichen Wochenauftakt. Für Berlin, Potsdam, den Landkreis Potsdam-Mittelmark und das Havelland warnte der Deutsche Wetterdienst vor schweren Gewittern. Für den Raum Potsdam prognostizierte der DWD heftigen Starkregen mit bis zu 40 Litern pro Quadratmeter und Sturmböen bis 90 Kilometer pro Stunde. Für den Nordosten Brandenburgs gab der DWD ebenfalls eine Warnung vor örtlich unwetterartigen Entwicklungen mit Sturmböen bis 90 Kilometer pro Stunde sowie Starkregen mit bis zu 40 Litern pro Quadratmeter aus.

Nach einem sonnigen Morgen ziehen die unwetterartigen Schauer und Gewitter bis zum Mittag über Brandenburg auf. Auch mit Hagel bis zu 2 Zentimeter Durchmesser müsse örtlich gerechnet werden. Dabei bleibt es schwül mit Temperaturen bis 31 Grad. In der Nacht zum Donnerstag sind weitere Schauer und Gewitter sowie Nebel mit Sichtweiten unter 150 Metern möglich.

Am Donnerstag soll es bei schwachem Wind maximal 29 Grad warm werden und erneut sollen mögliche Gewitter und Starkregen im weiteren Tagesverlauf kommen. Zum Wochenende hin wird weiterhin wechselhaftes Wetter bei sommerlichen Temperaturen knapp unter 30 Grad prognostiziert.


Werbung
Werbung
Werbung