-

Union-Kapitän Trimmel bleibt an Bord: Vertrag verlängert

Christopher Trimmel von Union Berlin läuft mit einer Gesichtsmaske über das Spielfeld. Foto: Andreas Gora/dpa/Archivbild

Berlin (dpa) - Kapitän Christopher Trimmel bleibt auch in der kommenden Saison ein Eiserner. Der österreichische Nationalspieler einigte sich mit dem 1. FC Union Berlin über eine Verlängerung seines im Sommer auslaufenden Vertrages. Über die Laufzeit des neuen Kontraktes teilte der Berliner Fußball-Bundesligist am Donnerstag nichts mit. Union berichtete in einer Club-Mitteilung über «intensive Gespräche» mit dem 34 Jahre alten Trimmel, der sich in dieser Saison weiter als Torvorbereiter und Führungsspieler ausgezeichnet hat.

Mit neun direkten Assists und einem eigenen Treffer trug Trimmel maßgeblich dazu bei, dass Union im zweiten Bundesligajahr nicht nur erneut sicher den Klassenerhalt schaffte, sondern am Samstag (15.30 Uhr) im letzten Heimspiel gegen RB Leipzig sogar noch um Platz sieben und damit die Qualifikation zur neuen Conference League spielt. Schon seit 2014 ist der Rechtsverteidiger bei Union, schaffte als Kapitän 2019 den Aufstieg in die Beletage des deutschen Fußballs. In jedem der sieben Jahre habe Trimmel «eine wichtige Rolle in der Mannschaft übernommen», betonte Sport-Geschäftsführer Oliver Ruhnert.

«Für uns geht es darum, Union in der Bundesliga zu etablieren und den ersten zwei Spielzeiten weitere hinzuzufügen. Das ist und bleibt eine anspruchsvolle Aufgabe, der ich mich gerne stelle», erklärte Trimmel zu seinen Zielen über diese Spielzeit hinaus. Aktuell will er sich mit seinen Kollegen den «Traum» vom Europacup erfüllen: «So eine Chance bietet sich nicht jedes Jahr, deswegen wollen wir die auch nutzen.» Mit einem Sieg gegen Leipzig im Stadion An der Alten Försterei, in dem durch die abgeschwächte Corona-Pandemie wieder 2000 Fans zugelassen sind, wären die Eisernen auf jeden Fall qualifiziert.

© dpa-infocom, dpa:210520-99-674379/2